Unsere Seite auf

Webseite des Monats

Hellma GmbH & Co. KG


In dieser LABO-Ausgabe wollen wir die Homepage der Firma Hellma GmbH & Co. KG mit Sitz in Müllheim als Internet-Seite des Monats vorstellen. Der seit 1998 bestehende Webauftritt wurde im 2.Quartal 2003 komplett neu gestaltet und verdient daher einer nähere Betrachtung. Insgesamt umfasst das Angebot nun je 400 Seiten in deutscher und englischer Sprache, die mindestens einmal wöchentlich aktualisiert werden. Die Seiten richten sich an Kunden und Händler aus den Branchen Chemie, Biotechnologie, Pharma und Medizin, die sich für Küvetten und Tauchsonden interessieren. Hellma möchte mit den Internetseiten über das eigene Produktsortiment informieren und die Informationsweitergabe durch einen umfangreichen Downloadbereich für Prospektmaterial vereinfachen.

Nach Eingabe der URL "www.hellma-worldwide.com" erfolgt zunächst die Sprachauswahl (deutsch oder englisch) und danach gelangt der Besucher auf die entsprechende Startseite. Dort bietet Hellma eine Übersicht über die aktuellsten Neuigkeiten und im rechten blau hinterlegten Bereich werden die letzten Einträge im Diskussionsforum angezeigt.

Im Gegensatz zu den meisten hier vorgestellten Seiten ist die Navigationsstruktur bei Hellma etwas anders. Im oberen Bildschirmbereich befinden sich zwei horizontale Navigationsleisten. Die erste verzweigt zu allgemeinen Informationen (Unterpunkte: "Home/News", "Unternehmen", "Know-how", "Kontakt" und "Download"). Die zweite darunter liegende zu den ausführlichen Produktinformationen (Unterpunkte: "Küvetten", "Faseroptische Systeme", "Sonderanfertigungen" und "Weiter Produkte"). Beim Anklicken eines Menüpunkts erscheinen dann im linken, hellblau hinterlegten Bereich dazugehörige Untermenüpunkte und im rechten blau hinterlegten Bereich eine weitere Unterebene. Auf den ersten Blick erscheint diese Anordnung von drei verschiedenen Navigationsebenen vielleicht etwas verwirrend, aber wer es einmal durchschaut hat, kommt sehr schnell zum Ziel. Zumal man auch durch Anklicken des "Weiter"-Buttons im mittleren Content-Frame nacheinander zu allen Unterseiten kommt, die in der rechten Navigationsebene aufgelistet sind.

Unter "Unternehmen" können Interessenten einiges zur Firmenchronik und -philosophie nachlesen (das Unternehmen wurde übrigens 1922 gegründet). Darüber hinaus findet man dort auch eine Liste der Tochterfirmen und weltweiten Vertretungen inklusive kompletten Kontaktdaten. Der Link "Hellma-Archiv" führt zu einer Zusammenstellung älterer Pressemeldungen, die aktuellen findet man wie bereits erwähnt auf der Eingangsseite.

Hinter dem Link "Know-how" verbirgt sich unter anderem der Zugang zum (leider noch wenig genutzten) Diskussionsforum und ein recht umfangreiches Glossar mit kurzen Erklärungen von Fachtermini aus dem Bereich Optik und Spektroskopie. Dafür bietet Hellma auch eine Volltextsuche, die man für die gesamte Homepage noch vermisst. Sie ist aber bereits in der Planung und beim Druck dieses Artikels vielleicht schon verfügbar. Schauen Sie einfach mal nach!

Wer auf "Kontakt" klickt, findet unter anderem ein umfangreiches Bestellformular für gedrucktes Prospektmaterial und kann über eine Auswahlmaske die Telefonnummer und die Mailadresse des/r zuständige/n Kundenberaters/in in Erfahrung bringen.

Und wer schließlich auf "Download" klickt, der findet den Gesamtkatalog, sowie spezielle Infoblätter zum kostenlosen Download. Diese Infos sind erfreulicherweise ohne Registrierung frei zugänglich.

Wenden wir uns nun noch den Produktinformationen zu. Diese sind sehr übersichtlich und die Texte sind alle kurz und prägnant gehalten, so dass man den vertikalen Scrollbalken kaum bemühen muss. Wer detaillierte Daten möchte, de kann an vielen Stellen PDF-Files mit ausführlicheren Informationen herunterladen.

Um im Dschungel der 1.700(!) Küvetten im Produkt-Spektrum von Hellma nicht den Überblick zu verlieren, ist seit kurzem eine spezielle Suchfunktion online. In drei Auswahlmenüs gibt man den Anwendungsbereich, den gewünschten Küvettentyp, den Wellenlängenbereich, die Schichtdicke und das Füllvolumen ein und kommt dann direkt zu einer Liste von Produkten, die alle Kriterien erfüllen. Detailinformationen zu den einzelnen Küvetten werden jeweils in einem "Pop-Up"-Fenster angezeigt und können per Mausklick einfach ausgedruckt werden. Eine Online-Bestellung wird nicht geboten.

Dies ist ein schönes Beispiel für einen echten Mehrwertdienst, der nur online und nicht so einfach über ein gedrucktes Prospekt realisiert werden kann. Leider findet man so etwas immer noch viel zu selten auf Firmenhomepages! Es erleichtert dem potentiellen Kunden die Auswahl des geeigneten Produkts erheblich.

Fazit:

Die neue Homepage von Hellma ist wirklich gut gelungen. Es gibt keinerlei Probleme mit unterschiedlichen Browsern und Bildschirmauflösungen. Die Navigation ist vielleicht anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber wer sie durchschaut hat, wird sie auch schnell zu schätzen wissen. Besonders erwähnenswert sind das Diskussionsforum, das Glossar mit Fachbegriffen aus Optik und Spektroskopie sowie der "virtuelle Kundenberater" für die Auswahl der richtigen Küvette. Da verschmerzt man sogar fast die noch fehlende Volltextsuche, die aber bereits in Planung ist.

Seit dem "Relaunch" sind die Zugriffszahlen deutlich gestiegen auf über 10.000 Visits pro Monat, was einer Steigerung von 180% in den letzten 12 Monaten entspricht. Darin sieht Hellma ein deutliches Indiz für die sehr gute Akzeptanz des neuen Webauftritts. Im gleichen Maß wie die Zugriffszahlen gestiegen sind, hat sich die Anforderung von gedrucktem Informationsmaterial reduziert, weil viele Nutzer diese nun von der Homepage herunterladen. Die Zahl der Beiträge im Online-Diskussionsforum könnte größer sein, hätten die Nutzer doch einen echten Zusatznutzen davon. Hellma ist damit aber in guter Gesellschaft, denn auch dem Autor sind keine Foren auf Firmenseiten bekannt, die gut laufen. Hier bevorzugen die meisten Nutzer wohl immer noch den "klassischen" Weg und greifen zum Telefon...

Abonnieren:

Empfehlen: