Unsere Seite auf

Webseite des Monats

Pfeiffer Vacuum GmbH


Die Pfeiffer Vacuum GmbH ist bereits seit 1994 mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten und hat den Online-Auftritt Ende letzten Jahres komplett neu gestaltet. Grund genug, die Seiten an dieser Stelle einmal etwas näher unter die Lupe zu nehmen.

Das Angebot richtet sich an Interessenten, Kunden, Aktionäre, Analysten und Stellensuchende und bietet für alle Zielgruppen sehr umfangreiche Informationen. Pfeiffer Vacuum hat mit seiner internationalen Homepage einen weltweit einheitlichen Webauftritt realisiert. Der Besucher soll einen schnellen Zugriff auf aktuellste Informationen des Unternehmens mit maximal drei Mausklicks erhalten. Bei einem Umfang von ungefähr 350 Seiten ist dies nicht unbedingt ein leichtes Unterfangen.

Auf der Startseite kann der Besucher auswählen, ob er die deutsche oder englische Sprachversion bevorzugt, danach kommt man zur eigentlichen Homepage mit zwei Navigationsleisten im oberen und im linken Teil der Seite.

In der grau hinterlegten oberen Leiste, die auf allen Seiten unverändert bleibt, können Besucher jederzeit die Sprache wechseln, zur Homepage zurückkehren oder eine übersichtliche Sitemap aufrufen, die direkte Links zu allen wesentlichen Seiten des Angebots beinhaltet.

Im rechten Teil der Homepage ist ein direkter Zugriff auf die aktuellsten Neuigkeiten aus dem Unternehmen möglich. Alternativ kann auch der Link "News" in der linken Navigationsleiste angeklickt werden. Dort kann auch ein eigener Newsletter abonniert werden, mit dem Pfeiffer Vacuum über aktuelle Entwicklungen und Neuerungen informiert.

Dass Aktualität bei Pfeiffer Vacuum groß geschrieben wird, belegen auch die Links "Investor Relations" und "Presse-Service", wo Interessenten auf alle Pressemitteilungen und Investor News zugreifen können. Kürzlich wurde hier auch ein Bildarchiv speziell für die Presse eingerichtet, in dem Fotos von den Firmengebäuden, der Unternehmensführung oder Produkten als hochauflösende Tiff-Bilder zur Wiedergabe in Print-Publikationen heruntergeladen werden können - allerdings ist dazu vorher eine Registrierung erforderlich. Die hochkomprimierten Internet-Grafiken (GIF oder JPEG), die man üblicherweise auf Internetseiten findet, sind ja für Print-Publikationen nur schlecht geeignet, da sie oft nur 72 dpi Auflösung haben.

Wer den Link "Profil" anklickt, findet eine kurze Firmengeschichte, eine Anfahrskizze und eine umfangreiche Zusammenstellung von Ansprechpartnern mit Kontaktdaten, Mailadresse und Foto, die nach Arbeitsgebieten gegliedert ist. Die Firmenchronik belegt, dass das Unternehmen bereits im Jahre 1890 von Arthur Pfeiffer mit Spezialgeräten für die Glühlampenindustrie gründet wurde und damit bereits auf eine 112jährige Geschichte zurückblickt.

Für den Anwender in Industrie und Forschung sind sicherlich die Bereiche "Produkte", "Customer Service" und "Info Service" am Interessantesten, denen wir uns nun zuwenden wollen.

Die Produktbeschreibungen sind teilweise sehr umfangreich, manche aber auch relativ knapp gehalten (z.B. Drehschieberpumpen). Überall werden Ansprechpartner genannt und teilweise sind auch detaillierte technische Daten verfügbar. Einen Online-Shop wird Pfeiffer Vacuum nach eigenen Angaben in den nächsten Monaten anbieten, momentan sind noch keine Bestellungen möglich.

Folgt man dem Link "Info Services", hat man Zugriff auf einen Messeplaner, eine Übersicht über Schulungsangebote, eine Jobbörse, ein Formular zur Kontaktaufnahme und eine Möglichkeit zur Anforderung von gedruckten Broschüren, Katalogen und Prospekten sowie Informationsmaterial für Investoren. An dieser Stelle ist auch der Abruf aller Betriebsanleitungen im PDF-Format möglich. Allerdings muss man sich dazu erst mit seiner kompletten Adresse registrieren und erhält kurze Zeit später eine E-Mail mit den Zugangsdaten. Die Registrierung lohnt sich für Kunden von Pfeiffer Vacuum aber in jedem Fall, denn sie erhalten Zugang zu sehr umfangreichen Produktinformationen beispielsweise zur Installation, Wartung oder zum Betrieb sowie technischen Daten, insgesamt sicher Tausende von Seiten!

Unter "Customer Service" soll hier noch der Link "Tracking Service" erwähnt werden. Hier kann durch Eingabe der Frachtbriefnummer der aktuelle Status einer Bestellung abgefragt werden. Direkte Links zu den Trackingseiten von DHL, DPD, TNT und FedEx ermöglichen es dem Kunden, sich jederzeit über den Verbleib der von Pfeiffer Vacuum versandten Lieferungen zu informieren.

Fazit:

Pfeiffer Vacuum bietet auf seiner Homepage aktuelle und umfangreiche Informationen. Teilweise muss man allerdings ein Passwort anfordern und seine Adressdaten preisgeben, aber wer dies tut erhält dafür Zugang zu sehr umfangreichem Material wie Bedienungsanleitungen und technischen Daten. Die Seiten sind sehr übersichtlich gestaltet. Nur wer mit Bildschirmauflösungen größer als 1024x768 Pixel arbeitet, braucht gute Augen, denn die Schrift ist doch relativ klein. Was noch fehlt ist eine eigene Suchmaschine für die Homepage, die insgesamt aus 350 Seiten besteht.

Im Dezember 2001 verzeichnete die Homepage trotz der Weihnachtszeit knapp 10.000 Besucher und fast 120.000 PageViews, wobei am häufigsten auf die Bereiche "Produkte", "Ansprechpartner" und "Investor Relations" zugegriffen wurde. Für Pfeiffer Vacuum ist das Internet ein wichtiges Instrument zum Dialog mit den Anwendern. Die Resonanz auf die Seiten wird insgesamt auch sehr positiv beurteilt. Zukünftig plant Pfeiffer einen Online-Katalog mit allen Produkten und eine Auswahlmöglichkeit für Flash-Elemente.

Abonnieren:

Empfehlen: