Unsere Seite auf

Webseite des Monats

ACHEMA


Das Messejahr 2000 mit den beiden Großereignissen ACHEMA (vom 22.-27. Mai in Frankfurt) und ANALYTICA (vom 11.-14. April in München) wirft seine Schatten voraus. Beide Veranstaltungen sind auch mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten, die umfangreiche Informationen für Besucher und Aussteller bietet. An dieser Stelle wollen wir das Web-Angebot der ACHEMA näher vorstellen, die über die URL http://www.achema.de zugänglich ist. Die ANALYTICA findet man unter der Adresse http://www.analytica.de.

Die Homepage der ACHEMA präsentiert sich sehr kompakt und übersichtlich. Die Seiten sind momentan zweisprachig (deutsch, englisch), eine französische und eine spanische Version werden demnächst folgen. Über den Navigationsframe am linken Bildrand kommt man zu den Bereichen "Aussteller", "Vortragsprogramm", "Rückblick ACHEMA 97", "Presse" sowie "Anmeldung & Information". Ein Link zur DECHEMA (http://www.dechema.de) als Veranstalter darf natürlich auch nicht fehlen.

Darüber hinaus findet man einen direkten Link zum Ausstellerverzeichnis, das bereits jetzt online verfügbar ist. Außerdem werden für Aussteller, Besucher und Vortragende die direkten Ansprechpartner mit Foto und Telefon- und Faxnummer sowie Mail-Kontakt genannt. Am unteren Bildrand gibt es noch einen Verweis zur Homepage des "World Catalogue of International Chemical Equipment" (WOICE), die unter http://www.woice.de Informationen zum Bezug einer CD-ROM mit 4.400 Einträgen zu Firmen in 57 Ländern bereithält (Kostenpunkt: 190 Euro).

Klickt man auf den Menüpunkt "Aussteller", so kann man das komplette Ausstellerverzeichnis mit fast 4.000 Einträgen nach Firmenname oder sogar nach Freitext (z.B. Produkte, Verfahren) durchsuchen. Alternativ kann man auch alle Aussteller eines Bereiches wie Biotechnologie oder Labor- und Analysentechnik (796 Einträge) als Liste anzeigen lassen und Detailinformationen zu jedem Anbieter abrufen (wie Adresse, Telefon- u. Faxnummer, Mail-Adresse, URL der Homepage, Standort auf der ACHEMA und Produkte). Außerdem kann man durch einen Mausklick auf den Hallenplan direkt eine Auflistung der Firmen nach Hallen erhalten und so den Messebesuch optimal planen. Dieses Firmenverzeichnis ist sicherlich eines der umfangreichsten überhaupt im Internet und eine Fundgrube nicht nur für Besucher der ACHEMA sondern für jeden Web-Nutzer!

Der Klick auf den Button "Vortragsprogramm" bietet einen schnellen Zugriff auf alle Daten der 800 Fachvorträge der ACHEMA. Man kann nach Freitext (Themen, Referenten) suchen, in einer thematisch geordneten Liste blättern oder einen Raum- und Zeitplan studieren und so aus dem umfangreichen Programm genau die Vorträge sehr schnell selektieren, für die man sich interessiert.

Die Pressevertreter werden ebenfalls mit umfangreichem Informationsmaterial versorgt (Button "Presse"). Neben aktuelle Pressemitteilungen kann man hier Trendberichte und Neuentwicklungen zu allen auf der ACHEMA ausstellenden Branchen nachlesen.

Unter "Anmeldung und Information" kann man über ein Online-Formular weiteres Material zur Messe auf dem Postwege anfordern.

Ein Rückblick auf die letzte ACHEMA 1997 mit statistischen Informationen zur Herkunft der ausstellenden Firmen und die Ergebnisse einer Aussteller- und Besucherbefragung runden das umfassende Angebot ab.

Fazit:

Die Homepage der ACHEMA ist insgesamt vorbildlich und versorgt sowohl Besucher als auch die ausstellenden und die Pressevertreter schon im Vorfeld mit allen wissenswerten Informationen zur Messe. Hier kann sich manch anderer noch eine Scheibe abschneiden! So kann der Messebesuch bereits im Vorfeld optimal geplant werden, wodurch man sich bei der Messe selbst die zeitraubende und umständliche Suche in gedruckten Verzeichnissen ersparen und sich so auf das wesentliche, nämlich den Besuch der Messestände konzentrieren kann.

Das Layout der Seiten ist wie auch auf der DECHEMA-Homepage nicht sehr aufwendig, aber dafür zweckmäßig. Man beschränkt sich hier weitgehend auf die schnelle und übersichtliche Vermittlung und von detaillierten Informationen. Wenn man an dieser Homepage überhaupt etwas kritisieren kann, dann die teilweise noch nicht ganz ausgereifte Navigationsstruktur. Auf einigen Seiten (z.B. bei den Ausstellerlisten nach Hallen) kommt man nur über den Zurück-Button des Browsers wieder auf die nächsthöhere Navigationsebene.

Die Webseiten der ACHEMA zeigen sehr eindrucksvoll, welches Potential das Internet als Informationsmedium bietet. Den Messebesuch und das persönliche Gespräch mit den Ausstellern vor Ort kann es dennoch nicht ersetzen und das ist auch gut so!

Abonnieren:

Empfehlen: