Unsere Seite auf

Webseite des Monats

Deutsche Gesellschaft für Chemisches Apparatewesen, Chemische Technik und Biotechnologie e.V. (DECHEMA)


In dieser LABO-Ausgabe wollen wir die Homepage der Deutschen Gesellschaft für Chemisches Apparatewesen, Chemische Technik und Biotechnologie e.V., kurz DECHEMA, als Internetseite des Monats vorstellen.

Die DECHEMA ist bereits seit 1995, also seit den Frühzeiten des WWW, im Internet vertreten. Das Angebot besteht aus insgesamt 3.000 Seiten, die täglich aktualisiert werden - ein erstaunlicher Umfang für eine deutsche Seite! Angesprochen werden alle Interessenten aus den Bereichen Chemische Technik, Umweltschutz und Biotechnologie, wobei der Schwerpunkt im Biotech-Bereich liegt.

Wenn man sich ein wenig auf der Homepage umsieht, stellt man sehr schnell fest, daß man bei der DECHEMA die Möglichkeiten, die das Internet als Informationsmedium bietet, begriffen hat und dies auch konsequent umsetzt.

Das Angebot ist sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache verfügbar und enthält 15 Bereiche, hinter denen sich umfangreiche Informationen verbergen. Für eine so umfangreiche Seite selbstverständlich ist eine Volltextsuche vorhanden sowie eine Navigationshilfe, die man beim Anklicken des Fragezeichens in der Navigationsleiste erhält. Im folgenden werden nun einige Bereiche näher vorgestellt.

Klickt man auf den Button "DECHEMA", so erhält man detaillierte Informationen zum Verein, zur Mitgliedschaft und zu den zahlreichen Fachsektionen und -ausschüssen. Weitere Icons führen direkt zu den Homepages der von der DECHEMA ausgerichteten Messen ACHEMA und ACHEMASIA. Hier findet man unter anderem jeweils ein Ausstellerverzeichnis und Informationen zum Vortragsprogramm sowie zu den Anmeldeformalitäten.

Ein weiterer Link führt zur "WOICE of ACHEMA", dem World Catalogue Of International Chemical Equipment. Dieser Multimediakatalog wird ständig aktualisiert und kann als CD-ROM-Version an dieser Stelle abonniert werden.

Besonders informativ ist die gut sortierte Linksammlung zu den Bereichen Chemie, Biotechnologie, Verfahrenstechnik und Wissenschaft allgemein. Hier findet man Links zu interessanten Übersichtsseiten, Tagungskalendern, Fachzeitschriften, Behörden, Organisationen, Gesellschaften, Verbänden und Vereinigungen sowie zu Universitätsinstituten. Insbesondere der Bereich Biotechnologie ist sehr umfangreich und enthält unter anderem ein Verzeichnis deutscher Biotech-Unternehmen und aktuelle News aus dieser Branche.

Weitere Infos zu diesem Thema sind über das entsprechende Icon auf der Eingangsseite zugänglich. Hier findet man beispielsweise Links zum "Forschungsausschuss Biotechnologie" der DECHEMA, zur "European Federation of Biotechnologie (EFB)", zur "Vereinigung Deutscher Biotechnologie-Unternehmen (VBU)" und vieles mehr. Es handelt sich hier sicherlich um eine der umfassendsten Informationsangebote zum heißen Thema Biotechnologie im deutschen Web.

Außerdem findet man umfangreiche Informationen zum angegliederten Karl-Winnacker-Institut, zur Forschungsförderung der DECHEMA und zu den angebotenen kommerziellen Datenbanken DETHERM® (thermodynamische Daten) , CHEMSAFE® (Arbeitssicherheit) und CEABA® (Chemische Technik, Biotechnologie). Demoversionen und die aktuellen Preislisten können kostenlos angefordert werden.

Ein aktuelles Verzeichnis aller Pressemitteilungen seit 1997, eine Publikationsliste mit der Möglichkeit der direkten Online-Bestellung (Bezahlung per Rechnung oder Kreditkarte) und einen News-Bereich mit ausführlichen Hinweisen zu aktuellen Tagungen und Stellenangeboten runden das Angebot ab.

Fazit:

Inhaltlich und vom Umfang her ist die Homepage der DECHEMA auf jeden Fall einen Besuch wert. Die ständigen Aktualisierungen animieren die Nutzer auch zum Wiederkommen. Hier wäre die Einrichtung eines e-Mail-Newsletters eine Überlegung wert, um interessierte Nutzer möglichst schnell über Neuerungen zu informieren.

Wenn man überhaupt etwas bemängeln kann, dann das etwas antiquierte Layout mit gerahmten Frames und die nicht immer ganz konsequent durchgehaltene einheitliche Struktur der Navigation. So kommt man von einigen Seiten nur mittels der Back-Taste des Browsers zur Homepage zurück oder das Layout der Navigation ändert sich in Abhängigkeit vom gewählten Bereich. Solche kleineren Probleme sind aber beim Umfang des Angebots und bei dem sicher großen Arbeitsaufwand bei der Pflege der Seiten durchaus verständlich.

Da auf unnötige Grafiken und Gimmicks weitgehend verzichtet wird, werden die Seiten schnell geladen. Das wesentliche, nämlich die umfassende Information des Nutzers steht eindeutig im Vordergrund. Die Interaktion mit dem Nutzer ist auf vielerlei Ebenen möglich: man kann Publikationen sowie Demoversionen von kommerziellen Datenbanken online bestellen, an verschiedenen Stellen werden Ansprechpartner mit Ihrer Mail-Adresse zur direkten Kontaktaufnahme genannt, man kann in den Datenbanken recherchieren (kostenpflichtig) und im Bereich "Forschung & Innovation" findet man mehrere Kontaktbörsen zum Partnerfindung unter anderem zu den Themen Nanotechnologie, Sonochemie und Mikroreaktionstechnik

Die Zugriffszahlen auf die Homepage haben sich in den letzten 12 Monaten verdoppelt. Die Zahl der Besucher lag in diesem Zeitraum bei ungefähr 100.000. Pro Monat wird die Homepage momentan 15.000 mal besucht, Tendenz weiter steigend. Am stärksten frequentiert sind der Bereich Biotechnologie sowie die Seiten der ACHEMA und der ACHEMASIA.

Die positive Resonanz bestärkt die DECHEMA darin, das Informationsangebot weiter auszubauen und insbesondere den Tagungskalender ständig aktuell zu halten. Zukünftig plant man, das Informationsangebot des ACHEMA-Servers deutlich zu erweitern (ab Oktober), um allen Interessenten im Vorfeld der Messe möglichst viele Informationen zu bieten. Außerdem wird in Kürze ein Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an den Schulen mit speziell auf diese Zielgruppe ausgerichteten Webseiten gestartet. Man darf auf die Neuerungen gespannt sein!

Abonnieren:

Empfehlen: