Unsere Seite auf

Linksammlung zu allen Themen aus Analytik und Labor
Linksammlung durchsuchen


 

   Fachartikel zum Thema Nanoanalytik

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Karlsruhe
Nanomaterialien in kosmetischen Mitteln - ein Marktüberblick in Baden-Württemberg und im Internet
Claudia Baumung, Susanna Mayer, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Karlsruhe
Halten die Hersteller von kosmetischen Mitteln aus Baden-Württemberg die gesetzlichen Anforderungen bezüglich Nanomaterialien ein? Welche Produkte gibt es und welche Nanomaterialien werden eingesetzt? Wie sieht es mit dem Angebot solcher Produkte im Internet aus? Wie können Nanomaterialien im Labor untersucht...

Postnova Analytics GmbH
Statische und Dynamische Lichtstreuung - Grundlagen und Anwendungen in der Polymer-, Protein- und Nanopartikelanalytik
Dr. Gerhard Heinzmann, Postnova Analytics GmbH
Im Bereich der Charakterisierung von Polymeren, Biopolymeren, Proteinen und Nanopartikeln haben sich heutzutage zwei Lichtstreutechniken kommerziell am Markt etabliert: die Statische Lichtstreuung, meist in der Form der Mehrwinkel-Lichtstreuung (MALS = Multi Angle (Static) Laser Light Scattering) und...

Bundesinstitut für Risikobewertung
Was passiert bei der Aufnahme von Nanopartikeln im Körper? - Ein künstliches Verdauungssystem gibt Aufschluss
Prof. Alfonso Lampen, Dr. Linda Böhmert, Holger Sieg, Bundesinstitut für Risikobewertung
Nanopartikel können aufgrund ihrer geringen Größe andere physikalische und chemische Eigenschaften aufweisen als ihre größerskaligen Pendants. Daher sind in einigen Ländern bereits Produkte auf dem Markt zu finden, in denen Nanopartikel angewendet werden. Auch im Lebensmittelbereich werden aktuell schon...

TU Kaiserslautern, Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik
Bestimmung der Abscheidewirkung von faserförmigen Filtermedien gegenüber ultrafeinen Partikeln
Albert Hellmann, Dr. Kilian Schmidt, TU Kaiserslautern, Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik
Christoph Thele, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)

Die Abscheidung gering konzentrierter ultrafeiner Partikel an mikrostrukturierten Medien wurde untersucht. Zunächst wurde eine Reihe verschiedener Filtermedien in ihren Gesamt- und Fraktionsabscheidegraden bewertet. Für ein exemplarisches Filtermedium werden verschiedene Methoden zur Bestimmung der Fraktions...

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung
Technische Nanomaterialien in der Umwelt - Analytischer Nachweis und mögliche Auswirkungen auf Organismen
Dr. Dana Kühnel, Steffi Böhme, Dr. Hans-Joachim Stärk, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung
Die Nanotechnologie wird als eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts angesehen. Der Erfolg dieser Technologie beruht auf ihrer Vielseitigkeit: ob in Sonnencreme, in medizinischen Anwendungen, in elektronischen Geräten oder bei der Reinigung hochgradig verschmutzen Grundwassers, Nanotechnologie...

Retsch Technology GmbH
Statische und Dynamische Laserstreulichtanalyse im Vergleich Partikelanalytik im Nanometerbereich
Gerhard Raatz, Retsch Technology GmbH
In vielen Industrien wird die Laserbeugung zur Partikelcharakterisierung im Rahmen der Qualitätskontrolle eingesetzt. Man unterscheidet dabei im Wesentlichen zwischen zwei Verfahren, der dynamischen Laserstreulichtanalyse (DLS) und der statischen Laserstreulichtanalyse (SLS). Beide Methoden erlauben...

Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Ruhr-Universität Bochum
Gesundheitsaspekte faserförmiger Nanomaterialien
Dr. Dirk Pallapies, Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Ruhr-Universität Bochum
Die Nanotechnologie gilt als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Viele industrielle Errungenschaften sind ohne Nanomaterialien nicht denkbar. Sie besitzen Eigenschaften, die mit anderen Materialien nicht vergleichbar sind. Faserförmige Nanopartikel haben dabei eine besondere Bedeutung,...

Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
Zählkriterien für Carbon Nanotubes und andere nanoskalige Partikel bei rasterelektronenmikroskopischer Auswertung
Dr. Markus Mattenklott, Peter Thomas, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
Mit der Bestimmung der Konzentration von Carbon Nanotubes (CNT) in luftgetragenen Stäuben mittels rasterelektronenmikroskopischer Verfahren (REM) stößt man in den Grenzbereich der Möglichkeiten dieser Analysenmethoden vor. Dieser Beitrag beschreibt, welche Randbedingungen kontrolliert und optimiert...

cc-NanoBioNet e.V.
Nano auf dem Teller - Wo Nanotechnologien im Lebensmittelsektor zum Einsatz kommen und was das für den Verbraucher bedeutet
cc-NanoBioNet e.V.
Die Nanotechnologie revolutioniert viele Bereiche unseres Lebens: Handy und Computer, neue Medikamente und leistungsfähige Akkus sind ohne Nanotechnologien undenkbar. Kann die Nanotechnologie aber auch einen Beitrag leisten, eine wachsende Weltbevölkerung mit Lebensmitteln zu versorgen, z. B. durch...

Wyatt Technology Europe GmbH
Identifizierung von Nanopartikeln in einem Instant-Lebensmittel mit AF4, MALS und DLS
Dr. Thomas Jocks, Dierk Roessner, Wyatt Technology Europe GmbH
Petra Krystek, Institute for Environmental Studies (IVM), VU University, Amsterdam (NL)

Waren Nanopartikel vor einigen Jahren lediglich für eine begrenzte Forschergemeinde Gegenstand des Interesses, so haben sie inzwischen ihren Weg in zahlreiche Alltagsprodukte gefunden, mit denen viele Menschen nahezu täglich umgehen. Parallel zu dieser fast explosionsartigen Entwicklung wächst natürlich...

Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT GmbH)
Nanopartikel zur Steigerung der elektrischen Leitfähigkeit in hochgefüllten Polymer-Compounds für PEM-Brennstoffzellen
Marco Grundler, Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT GmbH)
Aktuelle Ereignisse auf dem weltweiten Energiemarkt zeigen, dass alternative Energiesysteme unverzichtbar sind, um den steigenden Energiebedarf umweltverträglich zu decken. Die Brennstoffzellentechnologie stellt dabei eine interessante Alternative zu konventionellen Energiewandlungssystemen dar und bietet...

Hielscher Ultrasonics GmbH
Ultraschall-gestützte Produktion nanoskaliger Dispersionen und Emulsionen
Thomas Hielscher, Hielscher Ultrasonics GmbH
Ultraschall ist eine bekannte und geprüfte Methode für die Partikel- bzw. Tropfengrößenreduktion in Dispersionen und Emulsionen. Ultraschallprozessoren werden aufgrund ihres Potentials beim Desagglomerieren und der Reduktion von Primary-Partikeln eingesetzt, um nanoskalige Slurries, Dispersionen und...

Universität Halle-Wittenberg, Institut für Pharmazie - Pharmazeutische Technologie
Untersuchungen von parenteralen Fettemulsionen mittels Asymmetrischer Fluss-Feld-Fluss-Fraktionierung (AF4)
Judith Knutsche, Universität Halle-Wittenberg, Institut für Pharmazie - Pharmazeutische Technologie
Die genaue Kenntnis der Partikelgröße sowie der Partikelgrößenverteilung ist eine entscheidende Voraussetzung für die Entwicklung von kolloidalen Arzneistoffträgersystemen. Mit Hilfe der Asymmetrischen Fluss-Feld-Fluss Fraktionierung (AF4) können auch komplexe und heterogene Formulierungen über einen...

Wyatt Technology Europe GmbH
Nanopartikel charakterisieren mit AF4 und ICP-MS
Harald Hagendorfer, Andrea Ulrich, EMPA - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt
Dr. Thomas Jocks, Wyatt Technology Europe GmbH

Konsumentenprodukte enthalten heute immer häufiger Nanopartikel als Zusatzstoffe. In einer Studie des Woodrow Wilson International Centre for Scholars wurde gezeigt, dass sich die Zahl der auf Nanotechnologie basierenden Erzeugnisse vom Jahre 2005 bis heute etwa verzwanzigfacht hat. Vor allem Silber,...

IoLiTec Ionic Liquids Technologies GmbH
Size controlled Preparation of Nanoparticles and safe-to-handle Nanoparticle Dispersions by the use of Ionic Liquids
Frank M. Stiemke, Adriana Willm, Thomas J. S. Schubert, IoLiTec Ionic Liquids Technologies GmbH
Ionic Liquids (ILs) are a new class of materials, consisting entirely of ions, which are liquid at unusual low temperatures1. Typical structural motifs combine organic cations with inorganic or, more rarely, organic anions. The lower symmetry of the cations or anions and the delocalisation of the charge...

Retsch Technology GmbH
Nanopartikel in Sonnencremes
Gerhard Raatz, Retsch Technology GmbH
Viele kosmetische Produkte, wie z.B. Gesichtspuder, Sonnencremes oder Lippenstift, beinhalten Partikel oder Emulsionen. Da bestimmte Eigenschaften des Endprodukts von der Größe der verarbeiteten Teilchen abhängig sind, spielt die Partikelanalytik eine entscheidende Rolle bei der Qualitätskontrolle und...

ETH Zürich, Departement Chemie und Angewandte Biowissenschaften
Chemische Analytik auf der Nanometerskala: Kombinationen aus Rasterkraftmikroskopie und Ramanspektroskopie
Dr. Thomas Schmid, Johannes Stadler, Prof. Renato Zenobi, ETH Zürich, Departement Chemie und Angewandte Biowissenschaften
Die fortschreitende Miniaturisierung in verschiedenen Bereichen der Technik, die zu Strukturen mit Abmessungen bis in den Nanometerbereich (1 Nanometer = 1 Milliardstel Meter) hinein führt, macht chemische Analysenmethoden notwendig, die gezielt solche Nanostrukturen mit hoher Ortsauflösung untersuchen...

Laserzentrum Hannover e.V.
Rapid Nanomaterial Manufacturing: Lasergenerierte Nanopartikel zur Anwendung auf Oberflächen und in Materialien
Stephan Barcikowski, Christin Menneking, Laserzentrum Hannover e.V.
Nanopartikel haben in den letzten Jahren immens an Bedeutung für eine Vielzahl industrieller Anwendungen gewonnen. Ein viel versprechender Ansatz für die Herstellung von Nanopartikeln stellt die Generierung durch Laserablation dar. Dieses physikalische Verfahren weist kaum Limitierungen bezüglich der...

Universität Leipzig, Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Leipzig
Wissen und Wissenslücken zum Thema Hautpenetration von Nanopartikeln in Sonnenschutzmitteln
Tilman Butz, Universität Leipzig, Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Leipzig
In vielen Sonnenschutzmitteln werden Titandioxid (TiO2) Nanopartikel als physikalische UV-Filter verwendet. Der sogenannte Weiß-Effekt von TiO2 in Pigmentform, d.h. mit Partikelgrößen deutlich über 1 μm, der für den Verbraucher unerwünscht ist, verschwindet bei Nanopartikeln...

Abonnieren:

Empfehlen: