Unsere Seite auf

Linksammlung zu allen Themen aus Analytik und Labor
Linksammlung durchsuchen


 

   Kurze Einführung in das Thema Röntgenspektroskopie


Die Röntgenspektroskopie (XRS) ist der Oberbegriff für eine große Anzahl an verschieden spektroskopischer Messverfahren, deren Gemeinsamkeit in der Anwendung von Röntgenstrahlung liegt. Im Gegensatz zur Gammastrahlung hat die Röntgenstrahlung ihren Ursprung in hochenergetischen Elektronenprozessen, während die Gammastrahlung aus Prozessen im Atomkern entsteht. Im elektromagnetischem Spektrum liegt die Wellenlänge bei 50 nm bis 1 pm. Man unterscheidet zwischen weicher (100 eV bis 30 keV) und harter (30 keV bis 1 MeV) Röntgenstrahlung.
Unter dem Oberbegriff Röntgenspektroskopie (XRS) sind verschiedene Verfahren zusammengefasst:

  • Röntgenabsorptionsspektroskopie
  • Röntgenemissionspektroskopie
  • Photoelektronenspektroskopie (XPS)
  • Energiedispersive Röntgenspektroskopie (EDX)
  • Wellenlängendispersive Röntgenspektroskopie (WDX)
Die Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) bzw. Röntgenfluoreszenzspektroskopie (RFS) sind auf Grund ihrer Komplexität und Bedeutung in einer gesonderten Unterkategorie der Spektroskopie zu finden.

Abonnieren:

Empfehlen: