Unsere Seite auf

Linksammlung zu allen Themen aus Analytik und Labor
Linksammlung durchsuchen


 

   Kurze Einführung in das Thema Terahertz-Spektroskopie


Unter Terahertz versteht man den Bereich von 40 GHz bis zu 4 THz (1.33 cm-1 bis 133 cm-1) im elektromagnetischen Spektrum. Die Lücke liegt damit genau zwischen dem Mikrowellenbereich und der Infrarotstrahlung. Die Terahertz-Spektroskopie wird auch Submillimeterwellen-, Ferninfrarot- oder far-IR-Spektroskopie genannt. Sie ist eine sichere und zerstörungsfreie Methode zur Charakterisierung von molekularen Strukturen. Außerdem kann sie zur Messung der spektralen "Fingerabdrücke" von chemischen Substanzen herangezogen werden, welche sich nur im THz-Bereich finden lassen.

Einige Anwendungsgebiete der THz-Spektroskopie und des THz-Imaging sind:

  • Materialcharakterisierung
  • Chemische und biologische Detektion
  • Proteinfaltung
  • DNA-Hybridisierung
  • Qualitative und quantitative Analyse
  • Imaging von pharmazeutischen Tabletten
  • Qualitätskontrolle (z.B. dünne Schichten, Lacke, Beschichtungen)
  • Automobilindustrie
  • Halbleiterindustrie
  • Kommunikationstechnik

Abonnieren:

Empfehlen: