Unsere Seite auf

Linksammlung zu allen Themen aus Analytik und Labor
Linksammlung durchsuchen


 

   Fachartikel zum Thema Mikroskopie

Leica Microsystems GmbH
HyVolution - Superauflösung mit einem konfokalen Mikroskop
Dr. Rolf T. Borlinghaus, Dr. Constantin Kappel, Leica Microsystems GmbH
Mit der Erfindung des Mikroskopes stellte sich auch die Frage, ob es möglich sei, in einem mikroskopischen Bild mehr Details zu sehen, anstatt die Objekte einfach nur zu vergrößern. Ernst Abbe war der erste, der dieser Frage auf den Grund ging und herausfand, dass es tatsächlich eine Grenze für die Feinheit...

Deutsche Gesellschaft für Elektronenmikroskopie e.V.
Mikroskopie-Konferenz MC 2015 - Experten präsentierten Trends und neueste Forschungsergebnisse
Deutsche Gesellschaft für Elektronenmikroskopie e.V.
Am 11. September 2015 ging die "Microscopy Conference 2015" (MC 2015) in Göttingen mit Erfolg zu Ende. Rund 900 Teilnehmer aus Europa und Übersee trafen auf dem Campus der Universität zusammen. "Nach dem großen Erfolg der MC 2009 in Graz, 2011 in Kiel und 2013 in Regensburg präsentierte die MC 2015 in...

Leica Microsystems GmbH
Vom Licht zur Erleuchtung: Sensoren und Messverfahren in der konfokalen Mikroskopie
Dr. Rolf T. Borlinghaus, Leica Microsystems GmbH
In diesem Beitrag werden die wichtigsten Sensoren kurz vorgestellt, die in der konfokalen Mikroskopie verwendet werden. Mit konfokaler Mikroskopie ist hier "True Confocal Scanning" gemeint, also das Verfahren, bei dem nur ein Punkt beleuchtet und gemessen wird. Dabei soll es nicht um tiefgreifendes Spezialiwissen...

Leica Microsystems GmbH
Super-Hochauflösung: Über einen die Auflösung in Lichtmikroskopen betreffenden heuristischen Gesichtspunkt
Dr. Rolf T Borlinghaus, Leica Microsystems GmbH
Nachdem "super-resolution", in Deutsch etwa "Super-Auflösung", sich zu einer der bedeutendsten Methoden in der bio-medizinischen Forschung entwickelt hat, wird dieser Begriff auch in weiteren Kreisen zunehmend populärer. Aber es bleibt oft unklar, was Super-Auflösung oder gar Super-Höchstauflösung eigentlich...

ScienceAnalytics
Quantitative Mechanical Property Mapping with PeakForce QNM
Bede Pittenger, Natalia Erina, Bruker Nano Surfaces Division
Dr. André Kempe, ScienceAnalytics

The unambiguous and quantitative modulus and adhesion data provided by PeakForce QNM® can help to answer the critical question of what materials are abundant on a topographic area and how they are distributed. QNM makes possible to study the variation and position of mechanical properties across a s...

ScienceAnalytics
Quantitative Bestimmung mechanischer Eigenschaften mit Hilfe der PeakForce QNM®-Technologie
Bede Pittenger, Natalia Erina, Bruker Nano Surfaces Division
Dr. André Kempe, ScienceAnalytics

Eindeutige quantitative Modul- und Adhäsionsdaten, die die PeakForce QNM®-Methode liefert, geben Auskunft über die Art und Verteilung von Stoffen auf Oberflächen von Materialien. QNM besticht hierbei durch eine Schnelligkeit und Auflösung, die sich mit keiner anderen herkömmlichen Methode erreichen...

Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
Zählkriterien für Carbon Nanotubes und andere nanoskalige Partikel bei rasterelektronenmikroskopischer Auswertung
Dr. Markus Mattenklott, Peter Thomas, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
Mit der Bestimmung der Konzentration von Carbon Nanotubes (CNT) in luftgetragenen Stäuben mittels rasterelektronenmikroskopischer Verfahren (REM) stößt man in den Grenzbereich der Möglichkeiten dieser Analysenmethoden vor. Dieser Beitrag beschreibt, welche Randbedingungen kontrolliert und optimiert...

Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Biologie und Biotechnologie
Bakterien unter Beschuss
Prof. Julia Bandow, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Biologie und Biotechnologie
Eine komplizierte OP ist erfolgreich verlaufen, und trotzdem schwebt der Patient in Lebensgefahr. Im Krankenhaus hat er sich eine Infektion eingefangen, und kein Antibiotikum schlägt an. Aufgrund des exzessiven Einsatzes der Medikamente sind die Bakterienstämme gegen alle Antibiotika resistent geworden....

Universität Tübingen, Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
Die Lumineszenz von Gold macht Optische Nahfelder sichtbar
Sebastian Jäger, Prof. Alexander Meixner, Universität Tübingen, Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
Mario Hentschel, Universität Stuttgart, 4. Physikalisches Institut und Stuttgart Research Center of Photonic Engineering SCoPE

Forscher aus Tübingen und Stuttgart haben eine neue Möglichkeit gefunden um die optischen Nahfelder von plasmonischen Strukturen sichtbar zu machen. Hierzu verwenden sie ein einfaches, inverses Mikroskop und koppeln dieses mit einer goldenen Nahfeldspitze. Optische NahfelderOptische Nahfelder entstehen,...

Shimadzu Europa GmbH
Infrarot-Mikroskopie - Fehlstellenanalyse an einer Leiterplatte
Marion Egelkraut-Holtus, Shimadzu Europa GmbH
Mit der ATR-Mikroskopie lässt sich eine Materialprüfung zerstörungsfrei durchführen. ATR bedeutet abgeschwächte Totalreflexion (Attenuated Total Reflection). Die Messung identifiziert nicht nur das Material, sondern auch dessen physikalische Gegebenheiten. Was verursacht zum Beispiel Fehlstellen bei...

Leica Microsystems GmbH
Antimikrobielle Beschichtung bei Ausbildungsmikroskopen: Ein Beitrag zur Laborhygiene
Janika Wiesner, Leica Microsystems GmbH
Bakterien sind Teil unserer Welt. Zahllose von ihnen kommen im menschlichen Körper vor und sind völlig unbedenklich. Bei Menschen mit schwachem Immunsystem oder an der falschen Stelle können sie jedoch schwerwiegende Erkrankungen hervorrufen. Auch bei Mikroskopen im Ausbildungsbereich, die durch viele...

Leica Microsystems GmbH
Blütensammler - Digitalmikroskopie hilft, Geldfälscher zu entlarven
Anja Schué, Leica Microsystems GmbH
Falschgeld will niemand in seinem Geldbeutel haben. Selbst Fälscher wollen ihre Eigenkreationen so schnell wie möglich loswerden. Doch es gibt Menschen, die sich von Rechts wegen intensiv mit Falschgeld beschäftigen. Martin Weber vom Nationalen Analysezentrum der Deutschen Bundesbank in Mainz ist einer...

Leica Microsystems GmbH
Trends in der Mikroskopie: Wie viel "Digital" brauchen Sie wirklich?
Anja Schue, Daniel Göggel, Leica Microsystems GmbH
Es gibt digitale Kameras, digitales Fernsehen, digitale Bilderrahmen, im Internet gibt es digitale Schulen, Kryptologen entwickeln digitale Signaturen, Kommunikationsforscher reden von digitaler Identität. Digital - ein häufig strapaziertes Modewort, doch es ist unübersehbar, dass die digitale Technik...

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Kekule-Institut für Organische Chemie und Biochemie
Definierte Cyclooligomere mittels Recycling-Gelpermeationschromatographie (recGPC): Einblicke in die zweidimensionale supramolekulare Organisation molekularer Polygone
Prof. Sigurd Höger, Eva Sigmund, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Kekule-Institut für Organische Chemie und Biochemie
Definierte π-konjugierte Oligomere haben in den letzten Jahren in zunehmendem Maß Interesse auf sich gezogen. Sie sind im Prinzip defektfrei und in höchsten Reinheiten darstellbar, wodurch sie nicht nur für die direkte Anwendung interessant sind, sondern auch zum Verständnis der komplexen Vorgänge...

Leica Microsystems GmbH
Automatisierte Partikelmessungen: Saubere Bauteile sind zuverlässiger und leben länger
Anja Schue, Kay Scheffler, Leica Microsystems GmbH
In der Automobilindustrie ist die technische Sauberkeit funktionskritischer Einzel- und Systemkomponenten als ein entscheidendes Kriterium für Zuverlässigkeit und Lebensdauer in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund gerückt. Diese Entwicklung findet auch in der ISO-DIS 16232 (Road vehicles...

Leica Microsystems GmbH

WITec GmbH
Chemisches 3D und strukturelles Oberflächen-Imaging mit einer Raman AFM Kombination
Harald Fischer, WITec GmbH
In den Life Sciences und in der bio-medizinischen Forschung ist die zerstörungsfreie Charakterisierung und Lokalisierung von chemischen Bestandteilen in Zellen oder Geweben eine zentrale Aufgabe. Auch bei der Entwicklung von pharmazeutischen Wirkstoffen und Trägersystemen (Drug Delivery Coatings, Tabletten,...

Keyence Deutschland GmbH
Das neue Digitalmikroskop VHX-1000 Hohe Leistung bei genauesten Messergebnissen
Keyence Deutschland GmbH
Mit dem neuen digitalen Mikroskop VHX-1000 von KEYENCE werden leistungsfähige Digitalmikroskopie und hohe Messgenauigkeit miteinander kombiniert. Schnelle und genaue Messungen sowie die Beobachtung hochkomplexer Anwendungen werden immer mehr zu Standardanforderungen, die ein Beobachtungssystem erfüllen...

Forschungszentrum Dresden-Rossendorf e.V.
Raster-Kelvinkraft-Mikroskopie zur quantitativen Dotierprofilierung an dotiertem Silizium und Mn-implantiertem Germanium
Christiane Baumgart, Shengqiang Zhou, Manfred Helm, Forschungszentrum Dresden-Rossendorf e.V.
Die Untersuchung elektrischer Materialeigenschaften auf der Nanometerskale ist von großer Bedeutung für die Materialforschung sowie für verschiedene Industriezweige. Eine besondere Rolle spielt dabei die quantitative Bestimmung von Dotierprofilen in dotierten Halbleitermaterialien. Die Kenntnis der Dotierkonzentration...

Universität Tübingen, Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen (ZMBP) / Biophysikalische Chemie
FIDSAM - neue Mikroskopietechniken eröffnen den Zugang zu hochempfindlicher und quantitativer in-vivo Bildgebung
Dr. Frank Schleifenbaum, Universität Tübingen, Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen (ZMBP) / Biophysikalische Chemie
In nahezu allen Bereichen der Lebenswissenschaften, von der Biologie über die Medizin bis zur pharmazeutischen Entwicklungsforschung, haben fluoreszenzbasierte Techniken innerhalb des letzten Jahrzehnts als ein wesentlicher Pfeiler in Forschung und Entwicklung beigetragen.Maßgeblich für diesen Erfolg...

Leica Microsystems GmbH
Stereomikroskopie sichert Qualität von intraokularen Linsen - Filigranes Acryl für neues Augenlicht
Kerstin Pingel, Leica Microsystems GmbH
Christian Fleischmann, HumanOptics AG

Noch vor einigen Jahrzehnten bedeutete die Diagnose "Grauer Star" den baldigen Verlust des Augenlichts. Heute ist die so genannte "Katarakt Operation" zur Beseitigung des Grauen Stars der weltweit am häufigsten durchgeführte chirurgische Eingriff. Dank neuartiger künstlicher Linsen, wie sie von der Erlanger...

Leica Microsystems GmbH
Dual-Core-Mikroskop verbindet Konfokalmikroskopie und Interferometrie
Anja Schue, Leica Microsystems GmbH
Roger Artigas, Sensofar-Tech

In der berührungslosen Oberflächenmetrologie sind Interferometrie und optisches Profiling auf konfokaler Basis etablierte aber meist konkurrierende Verfahren. Leica Microsystems und das spanische Unternehmen Sensofar-Tech haben ein Dual-Core 3D-Messmikroskop entwickelt, das Konfokal- und Interferometrieverfahren...

ETH Zürich, Departement Chemie und Angewandte Biowissenschaften
Chemische Analytik auf der Nanometerskala: Kombinationen aus Rasterkraftmikroskopie und Ramanspektroskopie
Dr. Thomas Schmid, Johannes Stadler, Prof. Renato Zenobi, ETH Zürich, Departement Chemie und Angewandte Biowissenschaften
Die fortschreitende Miniaturisierung in verschiedenen Bereichen der Technik, die zu Strukturen mit Abmessungen bis in den Nanometerbereich (1 Nanometer = 1 Milliardstel Meter) hinein führt, macht chemische Analysenmethoden notwendig, die gezielt solche Nanostrukturen mit hoher Ortsauflösung untersuchen...

Leica Microsystems GmbH
Lebende Zellen besser sichtbar im schrägen Licht: Integrierter Modulationskontrast - Mikroskopieren ohne Spezialobjektive
Bernard Kleine, Anja Schue, Leica Microsystems GmbH
Der Modulationskontrast nach Hoffman hat sich für Untersuchungen ungefärbter, kontrastarmer biologischer Proben als Standard etabliert. Die innovative technische Umsetzung von Leica Microsystems ermöglicht nun eine deutlich einfachere Handhabung und flexiblere Einsatzmöglichkeiten. Die Integration des...

Leica Microsystems GmbH
Glasklare Qualität: Polarisationsmikroskopie in der Glasproduktion
Klaus-Peter Martinek, Anja Schue, Leica Microsystems GmbH
Was wäre ein edler Tropfen ohne ein hochwertiges Glas? Schon die Römer wussten kunstvoll geformte Trinkgläser herzustellen, und im Mittelalter war das reine Glas der venezianischen Glasmacher weltberühmt. Als einer der ältesten Werkstoffe der Menschheit wird Glas heute in vielen Bereichen verwendet -...

—> weitere Fachartikel zu diesem Thema

Abonnieren:

Empfehlen: