Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)


  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom, Uni oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss) der Toxikologie, Biologie, Biochemie, Human-, Veterinär-, oder Biomedizin, Pharmazie, Lebensmittelchemie oder einer vergleichbaren Fachrichtung (Promotion erforderlich)
  • Nachweis von Kenntnissen in der Toxikologie durch einschlägige Weiterbildung, Publikationen und / oder Berufserfahrung erforderlich
  • Vertiefte Kenntnisse in einem für die Bewertung der Humantoxikologie relevanten Spezialgebiet, zum Beispiel Genotoxizität, Kanzerogenese, Toxikokinetik, (Q)SAR
  • Berufserfahrungen in der Risikobewertung von Chemikalien sowie der Erstellung von Berichten und / oder Publikationen erwünscht
  • Kenntnis einschlägiger gesetzlicher Regelungen auf dem Gebiet der gesundheitlichen Bewertung von Pestiziden von Vorteil
  • Selbständige Prüfung und Bewertung von Unterlagen sowie der relevanten wissenschaftlichen Literatur zur Toxikologie und zum Metabolismus
  • Eigenständige Erstellung von wissenschaftlichen Bewertungsberichten und Stellungnahmen, sowie Prüfung von Berichten Dritter
  • Ableitung von gesundheitsbezogenen Richtwerten für Pestizid- und Biozidwirkstoffe
  • Weiterentwicklung von Risikobewertungskonzepten und -methoden
  • Mitarbeit in Forschungsprojekten der Abteilung mit Bezug zum oben beschriebenen Aufgabengebiet
  • Vertretung des BfR in nationalen und internationalen Fachgremien, insb. von ECHA, EFSA, OECD und WHO
  • Mitarbeit bei der Beratung der Bundesregierung bei Fragen des gesundheitlichen Verbraucherschutzes


» Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Bundesinstitut für Risikobewertung
Einsatzort:
10589 Berlin
Bewerbungsfrist:
02.11.2018
Teilzeit:
Ja