Wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Entwicklung proteinbasierter Analysenmethoden (m/w)



Im Rahmen des Projektes "Entwicklung von innovativen Untersuchungsverfahren als Voraussetzung für die Produktion sicherer und qualitativ hochwertiger Krustentiererzeugnisse und ein ressourcenschonendes Bestandsmanagement" sollen proteinbasierte Analysenmethoden zu Authentifizierung von Krebstieren entwickelt werden.

  • Identifizierung von Peptidmarkern zur Speziesbestimmung von Krebstiererzeugnissen und zum Nachweis potenziell allergener Proteine mittels gerichteter und ungerichteter proteomischer Methoden
  • Etablierung einer sensitiven Analysenmethoden (LC-MSn) auf Basis spezies-spezifischer Peptidmarker
  • Software-gestützte Datenanalyse und -evaluierung
  • Veröffentlichung der Ergebnisse auf Konferenzen und in peer-reviewed Zeitschriften
  • Abstimmung mit den Projektpartnern, die Erstellung von Projektberichten und die Teilnahme an Projekttreffen
  • Außerhalb der Arbeitszeit besteht die Möglichkeit zur Promotion; dies ist ausdrücklich erwünscht.
  • abgeschlossenes Masterstudium der Chemie oder Lebensmittelchemie oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der chemischen Analytik, insbesondere liquidchromatographischer und massenspektroskopischer Verfahren
  • gute Englischkenntnisse


» Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Max Rubner-Institut
Einsatzort:
24103 Kiel
Bewerbungsfrist:
25.07.2018
Arbeitsbeginn:
01.09.2018
Befristet:
Ja, bis 31.08.2021