Postdoc für mikrofluidische Prozesse und Synthesen (m/w)



Aufgabe ist die Leitung und Weiterentwicklung des "Mikrofluidiklabors" am DWI. Außerdem soll das Forschungsprogramm "Synthofluidics" koordiniert werden, in dem mikrofluidische Techniken zur Herstellung kompartimentierter und komplexer Materialien wie Tröpfchen, Bläschen, Mikrogele und Partikel eingesetzt werden. Der erfolgreiche Kandidat (m/w) hält einen Doktorgrad in den Naturwissenschaften (Materialwissenschaften, Physik, Chemie, Biologie) und / oder mikrofluidischer Verfahrenstechnik. Die Position eignet sich besonders für Postdoktoranden mit Vorkenntnissen in der Mikrofluidik, einschließlich des Designs mikrofluidischer Bauteile (AutoCAD) sowie ihrer Herstellung (Foto-, Soft-Lithographie, Glas-Kapillar-Mikrofluidik). Idealerweise kennt sich der Kandidat mit Chip-basierten Injektions- und Sortierungstechnologien aus.


» Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Leibniz-Institut für Interaktive Materialien
Einsatzort:
52074 Aachen
Bewerbungsfrist:
30.04.2018
Befristet:
Ja