Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)


  • Wissenschaftliche Erarbeitung von Expositionsszenarien für die Gefährdungsbeurteilung im REACH-Verfahren zur Bewertung, Einstufung, Zulassung oder Beschränkung von Chemikalien
  • Bewertung von Messergebnissen im Rahmen des Biozid-Verfahrens
  • Leitung von und Mitarbeit in Entwicklungsprojekten der Gruppe Gefahrstoffmessungen und des Fachbereiches 4
  • Entwicklung und Validierung von Analysenverfahren für Arbeitsplatzmessungen
  • Planung und Durchführung von Probenahmen und Arbeitsplatzmessungen in Betrieben
  • Erstellung von zusammenfassenden Projektberichten
  • Mitarbeit in Gremien zur Umsetzung der Arbeitsergebnisse im Rahmen von Regelsetzungen und der Normung
  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Chemie (Master oder Uni-Diplom), bevorzugt mit Promotion
  • Erfahrungen in analytischer Chemie, insbesondere in chromatographischen (GC, HPLC und IC) und atomabsorptionsspektrometrischen Verfahren (GF-AAS und F-AAS)
  • möglichst Erfahrungen bei der Durchführung von Arbeitsplatzmessungen und Gefährdungsbeurteilungen
  • Kenntnisse im Gefahrstoff- und Chemikalienrecht
  • Kenntnisse und Erfahrungen beim Qualitätsmanagement in chemischen Laboratorien


» Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Einsatzort:
44061 Dortmund
Bewerbungsfrist:
30.04.2018