Unsere Seite auf

Tagesaktuelle Stellenangebote aus Labor und Analytik

Zwei Doktoranden der Fachrichtung Chemie (m/w)



Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Chemie (Diplom oder Master), bevorzugt in organischer, Polymer-, Bio- oder analytischer Chemie, und über tiefergehende Kenntnisse und Erfahrungen in der organischen Synthese. Gute Kenntnisse in der Polymerchemie und optischen Spektroskopie sind wünschenswert. Darüber hinaus interessieren Sie sich für Nano- und Mikropartikel als vielseitiges Vehikel in der modernen Analytik.

Ihr Aufgabengebiet liegt im Bereich der chemischen und optischen Sensorik und umfasst die folgenden Schwerpunkte: Sie entwickeln molekular geprägte Polymere (MIP) zur Erkennung von Krebszellen in der bildgebenden Tumor-Diagnostik. Neben dem Design, der Synthese und Charakterisierung der Erkennungs- und Signalerzeugungseinheiten sind Sie verantwortlich für die Integration dieser Einheiten in funktionelle Nano- und Mikropartikel, damit diese als Markierungsreagenzien eingesetzt werden können. Während die eine Stelle sich primär mit dem Design und der Optimierung der Nachweischemie zum Einsatz der Sensorpartikel in den Glycomics befasst, ist die andere Stelle primär auf die Entwicklung von Kodierungsstrategien für das Multiplex-Imaging mit solchen fluoreszierenden MIP-Partikeln ausgerichtet. Die Assay-Entwicklung und Testung der entsprechenden Systeme anhand von Modell- und Realproben fällt in das Aufgabengebiet beider Stellen. Zudem spielt die Dokumentation der Ergebnisse in Berichten und Veröffentlichungen eine wichtige Rolle.


—> Stellenbeschreibung


Arbeitgeber:
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Einsatzort:
12205 Berlin
Befristet:
Ja

Abonnieren:

Empfehlen: