Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Van-der-Waals-Kräfte"

Unter den Van-der-Waals-Kräften versteht man schwache Wechselwirkungen zwischen Molekülen und Atomen. Die Elektronen der Moleküle oder Atome sind ständig in Bewegung, so dass sich die Ladungen innerhalb ständig ändern. Es entstehen Dipole, die sich je nach Nachbarladung anziehen oder abstoßen. Je größer ein Molekül ist, desto stärker sind die Van-der-Waals-Kräfte. Benannt wurden die Kräfte nach dem niederländischen Physiker und Nobelpreisträger Johannes Diderik van der Waals (1837-1923).

Abonnieren:

Empfehlen: