Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Ultraviolettstrahlung (UV-Strahlung)"

Ultraviolettstrahlung ist für den Menschen unsichtbare elektromagnetischem Stahlung.
Man unterscheidet zwischen verschieden Wellenlänge:

  • Nahes UV (UV-A) mit einer Wellenlänge von 380-315 nm
  • Mittleres UV (UV-B) mit einer Wellenlänge von 315-280 nm
  • Fernes UV (UV-C-FUV) mit einer Wellenlänge von 280-200 nm
  • Vakuum-UV (UV-C-VUV) mit einer Wellenlänge von 200-100 nm
  • Extremes UV (keine DIN 5031) (EUV, XUV) mit einer Wellenlänge von 100-1 nm
In der Analytik wird UV-Spektroskopie eingesetzt um Informationen über Bindungsverhältnisse von Molekülen zu gewinnen.
Des weiteren werden durch UV-Strahlung Stoffe zum fluoreszieren angeregt. Dies ist zum Beispiel für die Auswertung von Chromatogramme in der Dünnschichtchromatographie (DC) notwendig.

Abonnieren:

Empfehlen: