Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Spilt-/Splitless Injektor"

Der Spilt-/Splitless Injektor ist ein Bauteil des Gaschromatographen, mit Hilfe dessen die Probe in das chromatographische System gebracht wird.

Die Probe wird verdampft und mit einem Trägergas gemischt. Man unterscheidet:

  • Split Injektor: dieser ist für alle Proben, die verdampft werden können, geeignet. Die Probe gelangt bei geöffnetem Ventil auf die Trennsäule. Dies ergibt eine höhere Geschwindigkeit des Probenauftrags und damit eine bessere Trennung. Die zu bestimmende Substanz darf dabei aber nicht zu sehr verdünnt vorliegen.
  • Splitless Injektor: nur für flüssige Proben geeignet. Diese werden zunächst bei geschlossenem Ventil verdampft und die gesamte Probe gelangt anschließend auf die Trennsäule. Die Trennsäule muss also das gesamte Substanzvolumen aufnehmen können. Hierbei können nur Spuren von Substanzen detektiert werden.

Abonnieren:

Empfehlen: