Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Meiose"

Als Meiose, oder auch Reife-, bzw. Replikationsteilung bezeichnet man eine besondere Form der Zellteilung. Sie ist für die Bildung der Geschlechtszellen verantwortlich. Aus einer diploiden Mutterzellen entstehen (anders als bei der Mitose) vier haploide Tochterzellen.

Zunächst erfolgt eine Replikation der Chromosomen. In der Meiose I werden diese homologen Chromosomen voneinander geteilt. Man erhält zwei haploide Zellen mit doppelten Chromosomen. Nun schließt sich die Meiose II an. In ihr trennen sich die Schwesterchromatiden und es entstehen vier haploide Tochterzellen.

Abonnieren:

Empfehlen: