Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "HPLC"

HPLC = Hochdruckflüssigkeitschromatographie (engl. High Pressure Liquid Chromatography), auch Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (engl. High Performance Liquid Chromatography)

Chromatographische Trenntechnik: Feste stationäre Phase (Säule), flüssige mobile Phase (Eluent, Laufmittel).

Trennprinzip: Analyten, gelöst in der mobilen Phase, gehen unterschiedlich starke Wechselwirkungen mit der stationären Phase ein und werden so zeitlich verzögert, man erhält ein Chromatogramm mit getrennten Peaks. Die mobile Phase beeinflusst zusätzlich das jeweilige Sorptions-Desorptions- oder Verteilungs-Gleichgewicht.

NP = Normalphasenchromatographie (engl. Normal Phase Chromatography): Stationäre Phase polar (Kieselgel, Aluminiumoxid)
Mobile Phase unpolar (z.B. Hexan, Heptan, Chloroform, Dichlormethan)
Elution polarer Analyten durch Erhöhung der Polarität des Eluenten, z.B. durch Zugabe von Alkoholen (Isopropanol, Ethanol, Methanol)

RP = Umkehrphasenchromatographie (engl. Reversed Phase Chromatography): Stationäre Phase unpolar (z.B. unpolar modifiziertes Kieselgel wie C18, C8 usw.)
Mobile Phase polar (Wasser, Gemische mit Methanol oder Acetonitril)
Elution unpolarer Analyten durch Erhöhung des Anteils an Methanol oder Acetonitril

Abonnieren:

Empfehlen: