Linksammlung durchsuchen


- Anzeige -

   Erklärung des Begriffs "Grindometer"

Mit einem Grindometer wird die Kornfeinheit von Dispergierungen bestimmt. Es handelt sich dabei um einen handlichen Stahlblock, in dessen Oberfläche zwei flache, keilförmige Rinnen geschnitten sind. Diese Rinnen verlaufen von einer maximalen Tiefe am einen Ende des Grindometers gleichmäßig bis zum Nullpunkt am anderen Ende des Stahlblocks.

Die Keiltiefe kann von den seitlich eingravierten Skalen abgelesen werden. Es wird eine Probenmenge der zu prüfenden Dispergierung aufgetragen und mit einem schräg aufgesetzten Haarlineal abgezogen. Mittels Sichtprüfung der "Schleifspuren" kann an der seitliche Skala abgelesen werden, welche Korngröße die in der Dispergierung enthaltenen Grobteilchen haben.



Abonnieren:

Empfehlen: