Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Glykosylierung"

Werden Zuckerreste (Saccharide) unter Abspaltung von Wasser an Nicht-Zucker, wie zum Beispiel Proteine oder Lipide gebunden, spricht man von Glykosylierung.

So entstandene Glykoside, bzw. Glykoproteine haben unterschiedliche Funktionen im Organismus:

  • Stabilitätserhöhung bei Proteinen
  • Schutz vor proteolytischem Abbau
  • Veränderung der Affinität zu Bindungspartnern (Rezeptoren)
  • Funktionen im intrazellulären Transport
  • Glykosylierung von Blutproteinen führt zu den verschiedenen Blutgruppen bei Menschen

Abonnieren:

Empfehlen: