Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Enantiomere"

Enantiomere sind Moleküle mit der gleichen Summen- und Strukturformel, die sich wie Spiegenbilder zueinander verhalten. Sie können nicht durch Drehung ineinander überführt werden. Enantiomere sind eine Form der Stereoisomere.

Enantiomere besitzen gleiche physikalische Eigenschaften wie Schmelz- und Siedepunkte, Dichte, Löslichkeit, IR-Spektren, usw. Sie unterscheiden sich aber in ihrer optischen Aktivität. Sie drehen die Polarisationsebene des linear polarisierten Lichts im Uhrzeigersinn, (+)-Form, oder gegen den Uhrzeigersinn, (-)-Form.

Abonnieren:

Empfehlen: