Unsere Seite auf

Labor Lexikon
Linksammlung durchsuchen

 

   Erklärung des Begriffs "Chiralität"

Eine besondere Form der Stereoisometrie ist die Chiralität oder auch molekulare Händigkeit. Chirale Verbindungen verhalten sich wie Bild und Spiegelbild. Sie lassen sich somit nicht durch Drehen oder Wenden in Deckung bringen. Man bezeichnet diese Moleküle als Enantiomere.

Abonnieren:

Empfehlen: