Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: H53 bei Tensidhaltigen Proben

Autor(in): Ute Beyer am 13. April 2004 um 20:36:12

Antwort auf: H53 bei Tensidhaltigen Proben eingetragen von Simone Ripperger am 07. April 2004 um 07:51:53

Hallo,

auf jeden Fall müssen Sie bei der Aufreinigung des Extraktes (viel) mehr Florisil nehmen, damit die mitextrahierten Tenside vollständig abgetrennt werden können. Bei sehr hohen Tensidgehalten kann auch die Phasentrennung bzw. die Vollständigkeit der Extraktion beeinträchtigt werden. Deshalb am besten die zu Anfang zur Wasserprobe gegebene Menge an Salz stark erhöhen und ggfalls noch mit Schwefelsäure (Vorsicht: wird heiß und spritzt!) die schlammige Zwischenphase "beseitigen".

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Dr. Ute Beyer

Varian Deutschland GmbH
Alsfelder Str. 6
D-64289 Darmstadt
http://www.varianinc.com



Abonnieren:

Empfehlen: