Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Überprüfung v. O2-Messung mit GC

Autor(in): Rudolf Hopf am 06. Februar 2004 um 09:41:29

Antwort auf: Überprüfung v. O2-Messung mit GC eingetragen von Kathrin Müller am 30. Januar 2004 um 18:38:39

Bevor ich Ihre Fragen beantworte, möchte ich etwas vorausschicken:
Sowohl GC's als auch O2-Sonden liefern relative Messwerte, und müssen deshalb Kalibriert werden. Dies erfolgt üblichweise mit entsprechenden Gasmischungen die von den Gaslieferanten mittels eines gravinmetrischen Verfahrens hergestellt werden. Das mitgelieferte Analysenzertifikat basiert auf einer GC-Analyse.
D. h. per Definition sollten bei korrekter Funktionsweise beide Messverfahren etwa den sleben Messwert liefern (Toleranzen sind abhängig vom jeweiligen Messgerät und dessen Typ).
Probleme bei der Sonde könnten potentiell durch Querempfindlichkeiten verursacht werden, diese sind wiederum vom Messprinzip abhängig Aber auch bei der GC Analyse könnten sich speziell bei Verwendung gepackter Säulen je nach Matrix O2-verbrauchende Reaktionen ablaufen, dies ist jedoch der weitaus seltenere Fall. Wir machen in unserer Firma u. a. auch Biogas-Analysen mittels GC und Gepacktsäulen und haben bei der Messung von Sauerstoff (0,2 - 5%) keinerlei Probleme. Die Messwerte stimmen mit denen eines Sauerstoffsensors, der nach dem elektrochemischen (amperometrischen) Prinzip arbeitet, weitgehend überein.



Abonnieren:

Empfehlen: