- Anzeige -


Thema: Re: Ungepackte Kapillarsäulen zur HPLC-Gerätequalifizierung nach Wartung

[Diesen Beitrag abonnieren] [Neue Beiträge im Forum abonnieren]

Autor(in): Helmut Martens am 01.12.2017 um 11:24:05

Antwort auf: Ungepackte Kapillarsäulen zur HPLC-Gerätequalifizierung nach Wartung eingetragen von Dr. Daniela Heller am 08.06.2017 um 17:32:07

Da mit der Qualifizierung der Nachweis erbracht werden soll, dass das Gerät den Anforderungen des Anwenders entspricht, braucht es eine Auflistung der spezifischen Anforderungen des Anwenders. Dabei wird ja auch festgelegt, mit welchen Säulen und damit ggf. auch, in welcher Konfiguration mit welchen Totvolumina in welchem Flussbereich und mit welchen Gradientensteilheiten gearbeitet werden soll.

Hier kommt nämlich jedes System der verschiedenen Hersteller sehr unterschiedlich an seine spezifischen Grenzen und die Kenndaten können auch sehr verschieden sein.

Es kann auch durchaus sein, dass man bei grundsätzlichen Änderungen der Anforderungen oder nach Umrüstungen bzw. Reparaturen nachqualifizieren muss.

» Antwort verfassen


Abonnieren:

Empfehlen: