Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Akkreditierungskosten DAkkS

[Diesen Beitrag abonnieren] [Neue Beiträge im Forum abonnieren]

Autor(in): Dr. Josef Hüfner am 02.07.2010 um 20:17:48

Antwort auf: Akkreditierungskosten DAkkS eingetragen von Torsten Beyer am 25.06.2010 um 15:38:44

Es ist richtig, die Akkreditierungskosten haben sich nach Übernahme durch die DAKKS nahezu verdreifacht!!
Ein kleines Labor muss mit ca. 12-15.000 € Kosten für die DAKKS rechnen - ohne den internen Aufwand - Dies ist nahe der "Schmerzgrenze".
Ich war der Meinung, dass man durch die Akkreditierung die Wettbewerbsfähigkeit, vor allem am Standort Deutschland heben wollte - Dies kann das Gegenteil bewirken, dass nun das eigentliche "Fachwissen" noch mehr in den Hintergrund rückt! Fachwissen ist das Eine, konformitätskonform untersuchen das andere, was eigentlich gar nicht so schwer ist!?

Wer weiß, warum die Verwaltungskosten nun beim Staat, bzw. der nationalen Behörde um das 2-3 fache höher liegen? Wird mehr geleistet oder sind die "privaten" , wie so oft, einfach effektiver und wirtschaftlicher?!

—> Antwort verfassen


Abonnieren:

Empfehlen: