28.02.2019

Shimadzu Europa GmbH

Maßgeschneiderte Lösungen für die Cannabis-Prüfung - Analytische Lösungen entsprechend der aktuellen Vorschriften

Dr. Gesa Schad Kontakt, Shimadzu Europa GmbH



Seit Juli 2018 haben über 20 europäische Staaten Cannabis für medizinische Zwecke legalisiert, und von weiteren wird erwartet, dass sie in den kommenden Jahren folgen werden.

Der Besitz von Cannabis ist auf Grund von Landesgesetzen noch immer unzulässig; es gibt jedoch eine laufende Diskussion, Cannabis für die Medizin und den Genuss zuzulassen. Die Nachfrage nach Cannabis-Prüfung und entsprechenden analytischen Methoden nimmt daher stetig zu.

Zahlreiche Vorteile für die Gesundheit sind über Cannabis berichtet worden. Hierzu gehören allgemeine Schmerzlinderung, Wirkung gegen Übelkeit und Minderung von Krämpfen und Autismus. Eine Qualitätskontrolle (QC) von Cannabinoiden ist unentbehrlich hinsichtlich einer genauen Kennzeichnung von Cannabis-Produkten für medizinische wie Genussbezogene Märkte.

Cannabinoide sind die wichtigsten aktiven Wirkstoffkomponenten; daher sind sie die Zielverbindungen für Wirksamkeitsprüfungen. Terpene beeinflussen den homöopatischen Effekt, und auch in Cannabis-Produkten müssen Verunreinigungen kontrolliert werden, wie Pestizidrückstände und Mykotoxine, um die Verbrauchersicherheit zu gewährleisten. Dieser Artikel befasst sich mit Cannabis-Analytik inklusive Probenaufbereitung auch hinsichtlich kundenorientierter Lösungen sowie entsprechender Konfigurationen und Anwenderunterstützung.

» Artikel lesen




» alle Fachartikel dieser Firma