21.06.2018

Deutsche Metrohm GmbH & Co. KG

Tipps und Tricks für die Ionenchromatographie

Deutsche Metrohm GmbH & Co. KG



Eine der Grundvoraussetzungen für zuverlässige chromatographische Analysen ist eine leistungsfähige Trennsäule. Benutzer der IC sollten die Leistung ihrer Säule regelmässig kontrollieren. Zeichnet sich ein Nachlassen der Leistung ab, können dadurch rechtzeitig Schritte unternommen werden, um die einwandfreie Funktion der Säule wiederherzustellen bzw. aufrechtzuerhalten. Erfahren Sie hier, wie Sie die Säulenleistung bewerten können, welche Parameter Sie dazu überwachen sollten und mit welchen Massnahmen Sie eine gute Säulen- Performance sicherstellen können.

Inbetriebnehmen einer neuen Säule

Wenn Sie eine Säule zum allerersten Mal verwenden, empfiehlt es sich, ihre Ausgangsleistung zu überprüfen. Das Analysenzertifikat (kurz CoA für Certificate of Analysis), das Sie beim Kauf jeder Metrohm Säule erhalten, dient als Referenz dafür. Nehmen Sie ein Chromatogramm auf und verwenden Sie dabei die im CoA angegebenen Analysenbedingungen, u. a. Flussrate, Temperatur, Eluent und Analytkonzentration. Die Säulen-Performance kann dann durch Vergleich einiger Ergebnisparameter mit den im CoA aufgeführten Werten, z. B. Retentionszeit, Trennstufenzahl, Asymmetrie, Auflösung sowie Peakhöhe und -fläche, evaluiert werden.

» Artikel lesen




» alle Fachartikel dieser Firma