16.11.2017

WITec GmbH

Konferenz-Rückblick: 14. Symposium über Konfokales Raman Imaging

WITec GmbH



Im Schatten der höchsten Kirche der Welt trafen sich in Ulm Ende September 2017 mehr als 100 Wissenschaftler zum 14. Confocal Raman Imaging Symposium. Die Vorträge dokumentierten eindrucksvoll, wie die moderne Raman-Mikroskopie dazu beiträgt, neue Erkenntnisse zu sehr verschiedenen wissenschaftlichen Fragestellungen zu gewinnen.

In elf eingeladenen Vorträgen sowie drei Kurzpräsentationen führten die Sprecher durch neue, interessante Anwendungen der Raman-Mikroskopie zu Fragestellungen aus den Lebens-, den Material- sowie den Geo- und Umweltwissenschaften.

Nach einer Tour de Force durch die Physik des Raman-Effekts mit Sebastian Schlücker (Universität Duisburg-Essen) führte Admir Masic vom MIT (Cambridge, USA) engagiert durch seine Studien an biologischem und archäologischem Material, wie beispielsweise an Zähnen von Seeigeln, römischem Beton oder an 2000 Jahre alter Tierhaut, die man zum Schreiben benutzte. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse über Strukturen und Konstruktionsprinzipien, so Masic, wolle er für die Entwicklung neuer Materialien und Verfahren nutzen.

» Artikel lesen