21.09.2017

Krüss GmbH

Inline-Prozesskontrolle der Benetzbarkeit durch Kontaktwinkelmessung auf sich bewegenden Oberflächen

Ming Jin, Dr. Thomas Willers, Krüss GmbH



Bei der Qualitätssicherung für die Reinigung und Vorbehandlung von Oberflächen hat die Kontaktwinkelmessung den Schritt vom Prüflabor in die Fertigungshalle vollzogen. Möglich wurde dies dank der Entwicklung schneller und mobiler Messtechniken. Mit dieser Machbarkeitsstudie gehen wir noch weiter und zeigen einen Weg auf, wie Kontaktwinkelmessungen potentiell als Prüfmethode für unterbrechungsfreie Inline-Prozesskontrollen eingesetzt werden können. Zwei jüngere Innovationen von KRÜSS eröffnen diese Perspektive: die sehr schnelle Dosiertechnologie Liquid Needle, welche Kontaktankelmessungen auf beweglichen Proben erlaubt, und die Software-Schnittstelle ADVANCE API, mit der die Einbindung vollautomatischer Oberflächenanalysen in beliebig komplexe Informationssysteme möglich wird.

Bei zahlreichen Produktionsprozessen werden Oberflächenbehandlungen an Materialien vorgenommen, um diese für weitere Verarbeitungsschritte vorzubereiten. Typische Beispiele sind die Reinigung von Oberflächen vor dem Verkleben oder die Plasmabehandlung einer Polymeroberfläche, um sie für eine nachfolgende Beschichtung zu aktivieren und damit bestmögliche Benetzung und Haftung zu erzielen. Da die Benetzung direkt durch den Kontaktwinkel wiedergegeben wird, ist die Kontaktwinkelmessung eine hervorragende Methode, um die Wirksamkeit solcher Vorbehandlungsmethoden zu überprüfen.

» Artikel lesen