Unsere Seite auf

Fachartikel aus Labor, Analytik und Qualitätskontrolle
Labor Fachartikel durchsuchen
    [Suchhilfe]

   Fachbeiträge, Applikationen und Anwenderberichte aus Labor, Analytik, Umwelt, Chemie und Qualitätssicherung

Shimadzu Europa GmbH
Der Zahn der Zeit - Untersuchung der Alterung einer Polymertüte mittels IR-Spektroskopie
Marion Egelkraut-Holtus, Shimadzu Europa GmbH
15 Jahre diente sie im Haushalt als Umhüllung von Gegenständen - zuverlässig und anspruchslos. Sie hatte ein Plätzchen an der Sonne an einem Fenster mit Aussicht. Doch dann, von einem Tag zum anderen, zerfiel die Plastiktüte zu Staub. Zuerst in einzelne Teile, die dann bei weiterer Berührung in noch...

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)
Kostengünstig zum individuellen Krebsmedikament
Christian Reis, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)
Die individualisierte Krebstherapie als Teil der personalisierten Medizin zielt auf eine optimale Behandlung eines Patienten mit minimalen Nebenwirkungen ab. Bei der Chemotherapie ist es daher ein Ansatz, die am besten wirksamsten Chemotherapeutika bzw. die beste Kombination unterschiedlicher Chemotherapeutika...

Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Biologie und Biotechnologie
Bakterien unter Beschuss
Prof. Julia Bandow, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Biologie und Biotechnologie
Eine komplizierte OP ist erfolgreich verlaufen, und trotzdem schwebt der Patient in Lebensgefahr. Im Krankenhaus hat er sich eine Infektion eingefangen, und kein Antibiotikum schlägt an. Aufgrund des exzessiven Einsatzes der Medikamente sind die Bakterienstämme gegen alle Antibiotika resistent geworden....

Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH
Sparen Geld, wachsen mit, schützen die Umwelt: Laborthermostate von Huber
Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH
Das Huber-Produktsortiment bietet Wärme- und Kältethermostate für praktisch alle Temperieranwendungen im Labor von -90 bis +300 °C. Je nach Anwendung und Budget reicht die Auswahl vom preisgünstigen Basisthermostaten bis zum umfangreich ausgestatteten Profigerät. Mit dem neuen Pilot ONE®-Regler wurden...

FILK, Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen gGmbH
Leder vorbereiten für chemische Untersuchungen
U. Morgenstern, H. Schulz, FILK, Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen gGmbH
Wieland Hopfe, FRITSCH GmbH

Die zu verschiedenen Produkten verarbeiteten Leder müssen sicher für den Konsumenten sein. Das erfordert regelmäßige Prüfungen der Leder auf Schadstoffe beginnend von der Haut über das Wet-white und Wet-blue bis zum fertig zugerichteten Produkt. Dazu ist eine sachgerechte Zerkleinerung des Untersuchungsmaterials...

S-PACT
Raman-spektroskopische Verfolgung der Biogaserzeugung aus Industrieklärschlamm
Dr. Clemens Minnich, S-PACT
Die Endlichkeit der fossilen Rohstoffquellen hat die Suche nach alternativen Primärenergien beschleunigt. Mittlerweile bemüht man sich verstärkt, Reststoffe möglichst effizient so umzuwandeln, dass sie als Energieträger oder Chemierohstoffe dienen können. Industrieklärschlamm sah man bisher als ungeeignet...

Universität Tübingen, Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
Die Lumineszenz von Gold macht Optische Nahfelder sichtbar
Sebastian Jäger, Prof. Alexander Meixner, Universität Tübingen, Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
Mario Hentschel, Universität Stuttgart, 4. Physikalisches Institut und Stuttgart Research Center of Photonic Engineering SCoPE

Forscher aus Tübingen und Stuttgart haben eine neue Möglichkeit gefunden um die optischen Nahfelder von plasmonischen Strukturen sichtbar zu machen. Hierzu verwenden sie ein einfaches, inverses Mikroskop und koppeln dieses mit einer goldenen Nahfeldspitze. Optische NahfelderOptische Nahfelder entstehen,...

Shimadzu Europa GmbH
Schimmelgeruch in Früchten und Gemüsen? - Bestimmung von Trichloranisol und Tribromanisol mit SPME gekoppelt mit einer Comprehensive GCxGC und einem massenspektrometrischen Nachweis (HS-SPME-GCxGC-qMS-NCI)
Prof. Erich Leitner, Susanne Kräher, Shimadzu Europa GmbH
Die Verbindung 2,4,6-Trichloranisol (TCA) wird in der Literatur oft erwähnt, insbesondere seit H.R. Busers Veröffentlichung, in der TCA als die Schlüsselsubstanz für den "Korkgeschmack" im Wein identifiziert wurde. Zahlreiche andere Berichte sind hinsichtlich sensorischer Effekte in Nahrungsmittel...

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart
Grüne Bohne - Ergebnisse der Untersuchungen auf Pflanzenrückstände
Carmen Wauschkuhn, Ellen Scherbaum, Marc Wieland, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart
Am CVUA Stuttgart wurden im Berichtszeitraum (2010 bis Juni 2013) insgesamt 180 Proben grüne Bohnen aus verschiedenen Herkunftsländern auf Rückstände von über 600 Pestiziden untersucht. Bei 127 der 180 (70,5 Prozent) Proben wurden Rückstände an Pflanzenschutzmitteln festgestellt, wobei 99 Proben (55...

Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
Messung und Beurteilung von Isocyanaten an Arbeitsplätzen unter Beachtung der TRGS 430
Dr. Jens-Uwe Hahn, Hans Assenmacher-Maiworm, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
Dr. Bernhard Brandt, Berufsgenossenschaft Rohstoffe chemische Industrie

Die messtechnische Überwachung von Isocyanaten in der Luft am Arbeitsplatz stellt hohe Anforderungen an Messplanung, Probennahme und Analytik. Zurückzuführen ist dies auf die hohe Reaktivität der Isocyanate. Keines der bekannten Verfahren kann allen Anforderungen, die an Methoden zur Überwachung...

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart
Der Bakterien-Zoo wird größer: Bacillus cytotoxicus und Listeria fleischmannii - neu beschriebene Bakterienarten aus Lebensmitteln
Dr. Jörg Rau, Dr. Matthias Contzen, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart
Die wissenschaftliche Beschreibung von Mikroorganismen, ihre Klassifizierung und die Zusammenstellung ihrer typischen Eigenschaften ist eine wichtige Grundlage der Mikrobiologie. Insbesondere bei der Lebensmitteluntersuchung zur Analyse lebensmittelbedingter Erkrankungsfälle ist vor Allem die Unterscheidung...

Universität Bayreuth, Physikalische Chemie II
Makroskopische, plasmonische Substrate für sensitive oberflächen-verstärkte Raman-Spektroskopie
Dr. Nicolas Pazos Perez, Prof. Andreas Fery, Moritz Tebbe, Universität Bayreuth, Physikalische Chemie II
Die Detektion und Identifikation von sehr niedrigen Molekülkonzentrationen ist eine zentrale Herausforderung in verschiedenen Anwendungsbereichen. Insbesondere Sensoren für die Detektion von toxinen Verbindungen sind von großem Interesse für industrielle Anwendungen. Oberflächenverstärkte Raman-Spektroskopie...

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Sigmaringen
Marine und Süßwasser Biotoxine (Algentoxine)
Dr. Gerhard Thielert, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Sigmaringen
Marine Biotoxine werden von mikroskopisch kleinen, einzelligen Algen (Dinoflagellaten, Diatomeen) gebildet, die zu den Vertretern des Phytoplanktons gehören und somit am Beginn der Nahrungskette stehen. Die von bestimmten Arten produzierten Toxine können sich in Muscheln anreichern und nach Verzehr der...

Retsch GmbH
Die Auswirkungen des Metallabriebs von Mahlwerkzeugen bei der Probenvorbereitung
Dr. Gerhard Beckers, Retsch GmbH
Zuverlässige und genaue Analysenergebnisse können nur bei reproduzierbarer Probenvorbereitung sichergestellt werden. Diese besteht im Wesentlichen darin, eine Labor-probe in eine repräsentative Teilprobe zu überführen, die eine homogene Analysenfeinheit aufweist. RETSCH bietet ein umfangreiches Programm...

NOVIA Chromatographie- und Messverfahren GmbH
Tagungsbericht NOVIA-HPLC-Sommerakademie
NOVIA Chromatographie- und Messverfahren GmbH
Zum ersten Mal trafen sich erfahrene HPLC-Anwender bei der NOVIA-HPLC-Sommerakademie in einer der ältesten Städte Deutschlands - in Koblenz. Dort wo sich Mosel und Rhein am Deutschen Eck treffen begann am Montag, den 01.07.2013, die Reise durch die "ganze" Welt der Hochleistungsflüssigkeitschromatographie....

Dr. Schlotz - Analytical Consulting & Training
Die "Standardlose Analyse" in der WDRFA - Möglichkeiten und Grenzen
Dr. Reinhold Schlotz, Dr. Schlotz - Analytical Consulting & Training
Hinter der sogenannten "Standardlose Analyse" verbirgt sich im Allgemeinen eine halbquantitative globale Kalibrierung über alle mit der Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) erfassbaren chemischen Elemente und Materialien, vom ppm-Bereich bis 100%, unabhängig von der Art ihrer Präparation. Alle Hersteller...

IGR-Institut für Glas- und Rohstofftechnologie GmbH
Nasschemische Fe2+-Analysen zur Beurteilung des Redoxzustandes von Glasschmelzaggregaten
Dirk Diederich, IGR-Institut für Glas- und Rohstofftechnologie GmbH
In den vergangenen Jahren war die Nachfrage beim Institut für Glas- und Rohstofftechnologie GmbH IGR nach reproduzierbaren Fe2+-Analysen in silikatischen Werkstoffen von der glasproduzierenden Branche recht hoch. Die bekannten Probleme hierbei sind die z.T. störenden Umwelteinflüsse während...

Dr. Beyer Internet-Beratung
10 Fehler auf Firmen-Webseiten, die man vermeiden sollte
Dr. Torsten Beyer, Dr. Beyer Internet-Beratung
Das Internet ist inzwischen fast das wichtigste Instrument zur Anbahnung von Geschäften im B2B-Bereich. Umso wichtiger ist es, dass die Webseiten von Herstellen, Händlern, Laboratorien oder Dienstleistern einen positiven Eindruck auf potentielle Interessenten und Kunden machen. Wer einen Menschen...

FRITSCH GmbH
Optische Eigenschaften von transparenten und opaken Materialien - Einfluss der Partikelgröße
Dr. Günther Crolly, FRITSCH GmbH
Die Fähigkeit von Materie, Lichtwellen hindurch zulassen (Transmission) wird als Transparenz bezeichnet. Wenn man dahinter Liegendes relativ klar erkennen kann, wird ein Material normalerweise als transparent oder durchsichtig bezeichnet wie im Fall von Fensterglas. Dies ist meist bei gasförmigen, vielen...

S-PACT
Kontinuierliche Lösungspolymerisation von Acrylmonomeren
Dr. Clemens Minnich, S-PACT
Polymere gehören zu den werthaltigsten Produkten der Chemischen Industrie. Die Bandbreite der Materialien reicht von Massenkunststoffen (meist Homopolymere) mit jährlichen Produktionsmengen im Megatonnenbereich bis hin zu Spezialkunststoffen (oft Copolymere) für Sonderanwendungen, die meist nur in Kilogrammmengen...

cc-NanoBioNet e.V.
Nano auf dem Teller - Wo Nanotechnologien im Lebensmittelsektor zum Einsatz kommen und was das für den Verbraucher bedeutet
cc-NanoBioNet e.V.
Die Nanotechnologie revolutioniert viele Bereiche unseres Lebens: Handy und Computer, neue Medikamente und leistungsfähige Akkus sind ohne Nanotechnologien undenkbar. Kann die Nanotechnologie aber auch einen Beitrag leisten, eine wachsende Weltbevölkerung mit Lebensmitteln zu versorgen, z. B. durch...

Retsch GmbH
Fachgerechte Probenvorbereitung für die NIR-Qualitätsanalyse
Dr. Paul Distler, Retsch GmbH
Die Profitabilität landwirtschaftlicher Tierzuchtbetriebe hängt eng mit der Qualität des eingesetzten Futters zusammen. Bei der Kraftfutterherstellung spielt daher die Routineprüfung der Chargenqualität eine zentrale Rolle. Nur so kann bei der Produktion von Pellet-Futtermitteln und Mischfutter eine...

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart
Kontamination von pflanzlichen Lebensmitteln mit Perchlorat
Ellen Scherbaum, Anne Wolheim, Diana Kohlberg, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart
Von August 2012 bis Juni 2013 wurden 747 pflanzliche Lebensmittel mit einer am CVUA Stuttgart entwickelten Methode auf Perchlorat untersucht. Etwa 70 Prozent der bislang untersuchten pflanzlichen Proben wiesen keine Kontamination mit Perchlorat auf. Allerdings wurden bei der Analyse von konventionellen...

Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik (IGB)
Nanocytes® - Molekular geprägte Nanopartikel als spezifische Adsorber
Dr. Achim Weber, Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik (IGB)
Eine Schlüsselaufgabe bei vielen Prozessen in Chemie, Pharmazie und Biotechnologie ist die spezifische Abtrennung von Molekülen aus Gemischen, entweder zur Gewinnung oder Aufreinigung von Stoffen oder zur Entfernung störender Begleitstoffe. Molekular geprägte Polymernanopartikel (Nanoscopic Molecularly...

DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
Hydrothermale Carbonisierung als Schlüsselprozess für eine effiziente energetische Nutzung
Andreas Clemens, Dr. Marco Klemm, DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH
Falko Kietzmann, Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH

Biomasse ist eine wertvolle Ressource innerhalb eines erneuerbaren Energiesystems. Für Biomassearten wie naturbelassenes Holz besteht bereits eine starke Rohstoffkonkurrenzsituation. Dagegen wurden 20...

TU München, Fachgebiet Biotechnologie der Naturstoffe (BiNa)
Die molekularen Grundlagen des Erdbeeraromas
Prof. Wilfried Schwab, TU München, Fachgebiet Biotechnologie der Naturstoffe (BiNa)
Dr. André Schiefner, TU München, Lehrstuhl für Biologische Chemie

Ein Frühling ohne Erdbeeren ist wie Fußball ohne Ball. Frisch aus dem Garten oder vom Markt schmecken diese roten, saftigen Früchte in dieser Jahreszeit am besten. Aufgrund ihrer Fülle an Geschmacks- sowie Geruchsstoffen werden sie hierzulande immer beliebter. So verzehrten die Deutschen 2012 knapp 3,5...

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart
Rückstände des Begasungsmittels Phosphorwasserstoff in wasserarmen pflanzlichen Lebensmitteln
Ellen Scherbaum, Dr. Roland Perz, Erika Caspart, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart
Nach Etablierung einer hinreichend empfindlichen Nachweismethode, (Bestimmungsgrenze 0,1 µg/kg) wurden 101 Proben Getreide, Hülsenfrüchte, Ölsaaten, Gewürze auf Rückstände an dem Begasungsmittel Phosphorwasserstoff untersucht.In 24,7 Prozent der Proben waren Phosphinrückstände nachweisbar, jedoch lagen...

Dr. Beyer Internet-Beratung
10 Praxistipps für die professionelle Online-Pressearbeit
Dr. Torsten Beyer, Dr. Beyer Internet-Beratung
Die Pressearbeit in den Unternehmen hat sich in den letzten 10-15 Jahren durch die neuen Medien grundlegend gewandelt: Firmenwebseiten, soziale Medien, Kunden-Newsletter oder der Versand von Pressenachrichten an relevante Medien per E-Mail haben sich als zusätzliche Kommunikationswege etabliert. Früher...

Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH
20 Jahre umweltverträgliche Kältemittel - Huber Kältemaschinenbau Vorreiter im Bereich ökologische Temperiertechnik
Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH
Bereits vor 20 Jahren begann bei Huber Kältemaschinenbau die konsequente Umstellung auf umweltverträgliche Kältemittel, heute bietet das Unternehmen alle Geräte optional mit natürlichen und umweltverträglichen Arbeitsstoffen an - und ist damit Vorreiter auf dem Gebiet der ökologischen und nachhaltigen...

Universität Regensburg, Institut für Analytische Chemie, Chemo- und Biosensorik
Enzyme - Individualität statt Konformität; Analyse individueller Enzymmoleküle im Femtoliter-Array
Dr. Hans-Heiner Gorris, Raphaela Liebherr, Universität Regensburg, Institut für Analytische Chemie, Chemo- und Biosensorik
Albert Hutterer, Hochschule Regensburg

Enzyme spielen eine wichtige Rolle bei den meisten biochemischen Prozessen, die in unserem Körper ablaufen. In traditionellen Enzymexperimenten wird das durchschnittliche Verhalten einer ganzen Population mit tausenden von individuellen Molekülen beobachtet und analysiert, so dass wir über ein detailliertes...

FRITSCH GmbH
Probenvorbereitung zur Bewertung von PET für Recyclingzwecke
Wieland Hopfe, FRITSCH GmbH
Getränke, verpackt in PET-Flaschen, begegnen uns als Verbraucher täglich beim Einkauf. Die Einführung der neuen Verpackungsmittelverordnung hat den weiteren Werdegang der PET-Getränkeflaschen nach der Nutzung als Verpackung wesentlich beeinflusst. Uns Verbrauchern wurde es durch die Einführung des Pfands...

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart
Recyclingpapier - eine geeignete Lebensmittelverpackung?
Dr. Antje Harling, Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart
Verpackungsmaterialien aus Altpapier enthalten unerwünschte Stoffe, welche die Lebensmittel verunreinigen können. Ein Forschungsprojekt lieferte umfangreiche Informationen über diese Stoffe und ihre mögliche Wanderung in die Lebensmittel. Zusammenfassung Aus Umwelt- und Kostengründen wird Papier heute...

Dr. Beyer Internet-Beratung
10 Praxistipps für die perfekte Online-Bewerbung
Dr. Torsten Beyer, Dr. Beyer Internet-Beratung
Heute werden immer mehr Bewerbungen online versendet Entweder direkt per E-Mail oder über spezielle, teilweise sehr komplexe Bewerbungssysteme insbesondere bei großen Firmen. Schätzungen zufolge werden momentan fast die Hälfte alle Bewerbungen in elektronischer Form verschickt - Tendenz weiter steigend. Das...

Universität Potsdam, Institut für Chemie, Physikalische Chemie
Hochsensitive FRET-Immunoassays zur Multiparameterdetektion in der Lungenkrebs-Frühdiagnostik
Dr. Daniel Geißler, Prof. Hans-Gerd Löhmannsröben, Universität Potsdam, Institut für Chemie, Physikalische Chemie
Dr. Stefan Stufler, Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP)

Für eine erfolgreiche Behandlung von Lungenkrebs ist sowohl eine frühzeitige Diagnose als auch eine Unterscheidung zwischen kleinzelligem Bronchialkarzinom (SCLC, small cell lung cancer) und nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom (NSCLC, non-small cell lung cancer) von großer Bedeutung. Eine sichere Diagnose...

FRITSCH GmbH
Merkmale von Sand und Kriterien für die Zerkleinerung
Wieland Hopfe, Leos Benes, FRITSCH GmbH
Sand ist ein sehr weit verbreitetes unverfestigtes Sedimentgestein auf der Erde. Er zeichnet sich durch eine Korngröße zwischen 0,063 und 2,0 mm aus. Die mineralische Zusammensetzung kann sehr verschieden sein. Sehr viele Vorkommen bestehen aus Quarz bzw. Siliziumdioxid (SiO2). Aufgrund seiner...

Universität Konstanz
ESR-Spektroskopie zur Untersuchung der Struktur von Makromolekülen - Beitrag zur Aufklärung intrazellulärer Energieübertragung
Dr. Silvia Domingo Köhler, Malte Drescher, Universität Konstanz
Im Vergleich zur methodisch verwandten NMR (Kernspinresonanz)-Spektroskopie ist die ESR (Elektronenspinresonanz)-Spektroskopie sensitiver pro Spin. Allerdings sind für die Anwendung der ESR-Methode ungepaarte Elektronen notwendig. Aus diesem Grund wurde diese Methode vorwiegend zur Untersuchung radikalischer...

Retsch GmbH
Arsen in Reis - Probenvorbereitung und Analytik
Dr. Andreas Theisen, Retsch GmbH
In jüngster Zeit wurden einige Meldungen zum Thema Nachweis von Arsen in Reis und Reisprodukten veröffentlicht. Die US-amerikanische Verbraucherschutzorganisation Customer Reports empfiehlt den Konsum von Reis zu senken, nachdem in über 60 getesteten Produkten Arsen nachgewiesen wurde. Die Organisation...

MartensLabConsult
Einsichten eines Laborberaters (17): Systematisches Management in Pharma-Labors
Helmut Martens, MartensLabConsult
Alle analytischen Pharmalaboratorien arbeiten nach den Regularien der GMP und somit im Sinne der Zulassungsbehörden. Das muss so sein und steht hier auch nicht in Frage. Aber diese Regularien beschränken sich im Wesentlichen auf den lückenlosen Nachweis, dass die Prüfungen nach genehmigten Regelungen...

ICA -  Ingenieurgemeinschaft für Chemische Analytik
Schmerz lass' nach - Bestimmung von Schmerzmitteln mittels Kapillarelektrophorese
Dr. Jana Boden, Dr. Beate Göttlicher, Dr. Ingo Haumann, ICA - Ingenieurgemeinschaft für Chemische Analytik
Schmerzmittel, auch als Analgetika bezeichnet, sind die am häufigsten verwendeten Arzneimittel. Es gibt sie in vielen Variationen, der Mediziner unterscheidet zwischen opioiden und nicht-opioiden Schmerzmitteln. Die nicht-opioide Kategorie wird in saure und nicht-saure Substanzen unterteilt. Viele dieser...

Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU)
RISK-IDENT - Identifizierung, Bewertung und Minderung bislang unbekannter Spurenstoffe in Gewässern
Dr. Anne Bayer, Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU)
Marco Luthardt, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Dr. Giorgia Greco, Technische Universität München

Arzneimittel, Reinigungsmittel, Duftstoffe und andere anthropogene Spurenstoffe gelangen täglich mit unserem Abwasser in die Kläranlagen. Werden sie dort nicht vollständig abgebaut, schädigen sie möglicherweise später im Gewässer Mikroorganismen, Pflanzen und Tiere. Viele dieser Spurenstoffe werden bei...

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Routineanalytik gentechnisch veränderter Pflanzen
Dr. Patrick Gürtler, Dr. Ulrich Busch, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Der weltweite Anbau von gentechnisch veränderten (gv) Pflanzen hat seit der Kommerzialisierung 1996 von Jahr zu Jahr zugenommen. Die globale Anbaufläche ist von 1,7 Millionen Hektar (im Jahr 1996) auf über 170 Millionen Hektar (im Jahr 2012) gestiegen. Die wichtigsten gv Pflanzen weltweit sind Sojabohne...

Hochschule Rhein-Waal, Fakultät Life Sciences
Gelpermeationschromatographie (GPC) in der Polymeranalytik: Eine kurze Einführung
Prof. Peter F. W. Simon, Hochschule Rhein-Waal, Fakultät Life Sciences
Dem gewünschten Einsatzbereich entsprechend, können die makroskopischen Eigenschaften von Kunststoffen maßgeschneidert werden. Neben der Verwendung von Additiven kann das Eigenschaftsprofil auf molekularer Ebene eingestellt werden. Da kleine molekulare Änderungen große Einflüsse auf makroskopische Eigenschaften...

TU Kaiserslautern Molekulare Biophysik
Polarisationsspektroskopie zur biophysikalischen Charakterisierung von Proteinen
Prof. Sandro Keller, Katharina Gimpl, Martin Textor, TU Kaiserslautern Molekulare Biophysik
Viele Biomoleküle weisen eine molekulare Asymmetrie oder Chiralität auf, d. h. sie besitzen keine Drehspiegelachse. Diese Moleküle, zu denen beispielsweise Proteine, DNS und viele Zucker gehören, zeigen optische Aktivität. Strahlt man auf derartige Proben zirkular polarisiertes Licht ein, so ist die...

Retsch GmbH
Repräsentative Analysenergebnisse durch richtiges Probenhandling
Dr. Andreas Theisen, Retsch GmbH
Folgende Situation ist in vielen Produktionsbetrieben alltäglich: Nach einer routinemäßigen Qualitätskontrolle wird die Produktion gestoppt oder eine bereits produzierte Charge gesperrt, da deren Analysenergebnisse außerhalb der festgelegten Grenzwerte liegen. Aber ist das getestete Produkt tatsächlich...

Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Ruhr-Universität Bochum
Verstoffwechslung aromatischer Amine - Neue Erkenntnisse zur metabolischen Dephenylierung von N -Phenyl-2-Naphthylamin zum humankanzerogenen 2-Naphthylamin
Dr. Tobias Weiß, Prof. Thomas Brüning, Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Ruhr-Universität Bochum
Prof. Hermann M. Bolt, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund

N-Phenyl-2-Naphthylamin (P2NA) wurde bis in die 1980er Jahre bei der Herstellung von Gummiprodukten als Alterungsschutzmittel eingesetzt. Insbesondere in den 1950er und 1960er Jahren war P2NA herstellungsbedingt nicht unerheblich mit dem humankanzerogenen aromatischen Amin 2-Naphthylamin (2NA) verunreinigt...

Polytec GmbH
Metalle im Grenzbereich - Thermomechanische Charakterisierung von Metallen unter extremen Bedingungen mit dem Laservibrometer
Dr. Goran Skoro, Polytec GmbH
Dr. J. R. J. Bennett
Dr. T.R. Edgecock

Im Rahmen eines britischen Programms zur Entwicklung von Hochleistungs-Targets für eine Neutrino-Fabrik wurde eine neue dynamische Methode zur thermomechanischen Charakterisierung möglicher Target-Materialien (Wolfram, Tantal und Molybdän) entwickelt. Diese Metalle sollen in Targets zukünftiger Hochleistungs-Teilchenbeschleuniger...

FRITSCH GmbH
Restaurationserfolge und der Erhalt von Baudenkmälern gesichert durch den Einsatz der FRITSCH Vibrations-Mikromühle PULVERISETTE 0
Holger Brecht, FRITSCH GmbH
Natursteine gehören zu den ältesten Baustoffen der Menschheit. Sie stellen aufgrund ihrer ästhetisch anspruchsvollen, bauphysikalisch-widerstandsfähigen Eigenschaften, die auf der Vielfalt der Grundbausteine und der Minerale beruhen, einen langlebigen Baustoff dar. Dennoch stieg gerade durch die in den...

Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Ruhr-Universität Bochum
Nutzen von Zellkulturen für die Bewertung von Gefahrstoffen
Dr. Sabine Plöttner, Peter Welge, Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Ruhr-Universität Bochum
Um Beschäftigte effektiv vor möglichen Gefährdungen durch Chemikalienexposition zu schützen, müssen Art und Ausmaß von Risiken durch Gefahrstoffe am Arbeitsplatz abgeschätzt werden. Wichtige Informationsquellen sind epidemiologische Studien, aber auch tierexperimentelle Ergebnisse. Oft bleiben dabei...

Dr. Beyer Internet-Beratung
Das Internet als Hilfsmittel bei der Karriereplanung: Tipps und Fallstricke
Dr. Torsten Beyer, Dr. Beyer Internet-Beratung
Heutzutage eröffnet das Internet ganz neue Perspektiven bei der Stellensuche. Blieb noch vor 10-15 Jahren ausschließlich das Studium von Tageszeitungen, die Blindbewerbung oder das Ausspielen persönlicher Beziehungen, so stehen Absolventen und Wechselwilligen heute zahlreiche weitere Hilfsmittel zur...

MartensLabConsult
Einsichten eines Laborberaters (16): Beschwerden sind immer auch Chancen!
Helmut Martens, MartensLabConsult
Beschwerden werden von den meisten zuerst einmal als unangenehm empfunden, man hat vielleicht ja etwas falsch gemacht. Aber was wäre, wenn sich niemand beschweren würde? Stünde man dann tatsächlich besser da? Oder sollte man sich nicht ganz im Gegenteil darüber freuen, rechtzeitig alarmiert zu werden,...

Shimadzu Europa GmbH
Infrarot-Mikroskopie - Fehlstellenanalyse an einer Leiterplatte
Marion Egelkraut-Holtus, Shimadzu Europa GmbH
Mit der ATR-Mikroskopie lässt sich eine Materialprüfung zerstörungsfrei durchführen. ATR bedeutet abgeschwächte Totalreflexion (Attenuated Total Reflection). Die Messung identifiziert nicht nur das Material, sondern auch dessen physikalische Gegebenheiten. Was verursacht zum Beispiel Fehlstellen bei...

Institute for Testing and Certification, Zlin, Tschechische Republik
Attraktive Unterschiede ... Vergleichende Emissionsanalysen von Defekten in Polymeren
Franky Puype, Jiri Samsonek, Institute for Testing and Certification, Zlin, Tschechische Republik
Hans-Ulrich Baier, Shimadzu Europa GmbH

Polymere sind allgegenwärtig und im täglichen Leben unverzichtbar. Obwohl sie meistens von hoher Qualität sind, können doch Mängel auftreten. In der Regel ist die Ursache unbekannt, so dass chemische Analysen durchgeführt werden müssen. Ausgasungen, Farbstiche, Brüche, Beschlagen, Anlaufen und Verunreinigungen...

MartensLabConsult

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung (ISC)
ORMOBEAD® - Eine neue Generation von Partikelsystemen
Dr. Sofia Dembski, Dr. Jörn Probst, Fraunhofer-Institut für Silicatforschung (ISC)
Dr. Torsten Klockenbring, Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie (IME)

Präventive Diagnostik, zuverlässige Überwachung von Krankheits- bzw. Behandlungsverläufen und effiziente Therapien sind nicht zuletzt angesichts steigender Kosten im Gesundheitswesen und des wachsenden Lebensaltersdurchschnitts zentrale Anforderungen an die moderne Medizin. Vor diesem Hintergrund ist...

Shimadzu Europa GmbH
Die "High Absorbance"-Methode zur Qualifizierung eines Interferenzfilters
Marion Egelkraut-Holtus, Shimadzu Europa GmbH
Im Dezember 2012 ist der Roboter Curiosity erfolgreich auf dem Mars gelandet und begeistert seitdem nicht nur die Wissenschaft. Curiosity ist mit zehn wissenschaftlichen Instrumenten ausgestattet, um seine Mission zu erfüllen. Hauptkamera des Rovers ist die Mast-Cam. Beide Optiken der Kamera haben ein...

NOVIA Chromatographie- und Messverfahren GmbH
Tagungsbericht NOVIA-Anwenderforum "Qualitätssicherung im analytischen Labor"
NOVIA Chromatographie- und Messverfahren GmbH
"Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun" bemerkte bereits Johann Wolfgang von Goethe. Zahlreiche Teilnehmer besuchten das NOVIA-Anwenderforum "Qualitätssicherung im analytischen Labor" am 07. November 2012 Chromatographie- und Messverfahren...

Abonnieren:

Empfehlen: