02.06.2009

MartensLabConsult

Einsichten eines Laborberaters (6): Alternative zum LIMS im Auftragslabor

Helmut Martens Kontakt, MartensLabConsult



- Anzeige -


Die korrekte, vollständige und zeitnahe Verwaltung der Aufträge, Erstellung der Berichte und Rechnungen usw. sind für Auftragslaboratorien zum Einen die Basis des geschäftlichen Handelns, zum Anderen aber auch nicht unerhebliche Kostenfaktoren.

Herkömmliche LIMS (Laborinformations- und -managementsysteme) bieten in der Regel eine sehr umfangreiche Proben- und Datenverwaltung, an die Module wie das Rechnungswesen anprogrammiert werden. Rechnet man die Implementierung eines LIMS ein, so kommt man bei den Kosten fast immer in den sechsstelligen Eurobereich. Das können sich nur große, umsatzstarke Laboratorien leisten. Doch es geht auch anders.

» Artikel lesen




» alle Fachartikel dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: