10.12.2007

CLB Chemie in Labor und Biotechnik

Praktische Analytik: Forderung nach Varianzenhomogenität - ein Ärgernis?

Gerhard Wachter, Dr. Joachim Kleiner, CLB Chemie in Labor und Biotechnik



Varianzenhomogenität wird in allen aktuellen Regelwerken und deren Vorgängerversionen als Voraussetzung zur Kalibration und deren Auswertung gefordert. Moderne analytische Messverfahren erlauben andererseits heute Kalibrationen über mehrere Dekaden, und in nicht wenigen Fällen scheint zumindest dort die Forderung nach Varianzenhomogenität in der praktischen Analytik problematisch, um nicht zu sagen ärgerlich. Es stellt sich grundsätzlich die Frage, wie wirkt sich die Missachtung der Varianzeninhomogenität bei der linearen Regression und der Auswertung der Probenmessung aus. Wie kann man also mit dieser Forderung umgehen?

» Artikel lesen




» alle Fachartikel dieser Firma