08.11.2018

Können Sie delegieren?


Wer kennt sie nicht, die netten Zeitgenossen, die immer meinen, alles besser zu können. Nur sie wissen, wie das neue Massenspektrometer bedient wird, nur sie können bestimmte Laboranalysen fehlerfrei durchführen usw. All denen sei gesagt: die Zeit der Einzelkämpfer ist vorbei und nur, wer sein Wissen mit anderen teilt und auch im Team unter Beteiligung aller die beste Lösung für ein Problem erarbeitet, wird langfristig erfolgreich sein. Das gilt auch natürlich genauso für Unternehmen.

Das Schöne und Befruchtende an heterogenen Teams ist, dass alleine schon durch eine andere Herangehensweise andere und oft bessere Lösungen entstehen oder bestimmte Probleme und Fehler vermieden werden können. Leider "entmündigen" und demotivieren diese Besserwisser andere Teammitglieder oder Mitarbeiter durch ihr Verhalten.

Wer ein Unternehmen gründet, der wird, wenn es gut läuft, zwangsläufig irgendwann an den Punkt kommen, an dem er Arbeiten bestmöglich delegieren muss, etwa die Buchhaltung, das Webdesign oder den Vertrieb, um sich auf seine Kernkompetenzen zu konzentrieren. Sehr viele Firmengründer schaffen diesen Schritt nicht und bleiben auf Dauer alleine mit allen Risiken oder geben die Selbständigkeit vielleicht auch deswegen wieder auf.

Jeder, der Mitarbeiter einstellt oder externe Dienstleister beschäftigt, muss zwangsläufig auch mit deren Fehlern und Unzulänglichkeiten leben - oder einfach damit, dass sie eine andere Herangehensweise an die Dinge haben, als er selbst. Fakt ist, das jeder Fehler macht, auch wenn manche sich das vielleicht nicht eingestehen wollen oder können. Die Kunst und Herausforderung besteht darin, die tägliche Zusammenarbeit durch Kommunikation und Information von Mitarbeitern, Lieferanten und Dienstleistern immer aufs Neue zu optimieren und im Zweifel auch zu hinterfragen.

Der österreichische Dichter Richard von Schaukal bringt das Thema, wie ich finde, sehr schön und auch etwas provokativ auf den Punkt:

Alles selbst machen zu wollen ist das Kennzeichen der Unbegabten.
Richard von Schaukal (1874-1942)

» Mehr über Richard von Schaukal

» Erfolgreich delegieren - aber richtig!

Autor: Dr. Torsten Beyer


» Kommentieren