03.08.2017

Denken ist wichtig!


Ein Aphorismus schafft es manchmal durch seine Vielschichtigkeit, den Inhalt eines ganzen Buches in einem Satz auszudrücken. Der Physiker und Comedian Vince Ebert hilft uns beim Nachdenken, in dem er gleich ein ganzes Buch mit dem folgenden Titel herausgebracht hat:

Denken Sie selbst! Sonst tun es andere für Sie.
Vince Ebert (*1968)

Er stammt aus der Nähe des Firmensitzes von ANALYTIK NEWS und nimmt in seinen Bühnenprogrammen auch immer Bezug zu dieser Herkunft "vom Lande" (genauer dem Odenwald). Sein Erfolg begründet sich unter anderem darin, dass er die (trockene) Wissenschaft - er hat Physik studiert - mit der Komik auf einzigartige Weise verbindet und damit unverwechselbar wird. In seinem letzten Programm erzählte er, wie er dazu kam: Seine heutige Managerin besuchte ein Bühnenprogramm aus seiner Anfangszeit und gab ihm sinngemäß mit auf den Weg: "Vince, die meisten deiner Gags sind eher unterdurchschnittlich, aber wenn du nur die paar guten mit Wissenschaftsbezug behältst und das zu einem kompletten Programm ausbaust, dann bin ich zukünftig gerne deine Managerin." Die kluge Frau heißt übrigens Susanne Herbert und managt auch Dr. Eckart von Hirschhausen, der sich in seinen Bühnenprogrammen ja stark den medizinischen Themen widmet und auf seine Art auch einzigartig ist.

Was lernen wir daraus? Ein unverwechselbares, scharfes Profil ist hilfreich, um sich aus der Masse heraus zu heben und alleine deshalb vielleicht langfristig Erfolg zu haben. Aber es ist auch mühsam, weil man neue Wege beschreiten muss. Vielleicht finde ich die Bühnenprogramme und Bücher von Vince Ebert deshalb so genial, weil es neben seinem scharfsinnigen Verstand und seinen Analysen (z.B. zum Thema E-Mobilität, s.u.) einige Parallelen zwischen uns gibt: das Geburtsjahr, die Herkunft vom Lande, das naturwissenschaftliche Studium, die Tätigkeit bei einer Unternehmensberatung und dann die Selbständigkeit mit einem klaren, unverwechselbaren Profil.

Als ich zum 1. April 1998 eine Firma für "Internet-Dienstleistungen" im Saarland gründen wollte, dachte der Sachbearbeiter beim Finanzamt wahrscheinlich auch, dass ich ein Komiker wäre und wollte mir zunächst eine Steuernummer für diese Tätigkeit verweigern (oder es lag am Datum). Ähnlich ging es wahrscheinlich auch Vince Ebert, als er die Physik mit der Komik zusammenbringen wollte und diese abwegige Idee mit anderen diskutierte. Wir haben uns zum Glück beide nicht von unserem Weg abbringen lassen!

» Bücher von Vince Ebert

» Videos von Vince Ebert

» Vince Ebert extrapoliert: Was wäre, wenn wir alle elektrisch fahren würden?

Autor: Dr. Torsten Beyer


» Kommentieren


Abonnieren:

Empfehlen: