06.07.2017

Wenn das Problem gleichbedeutend mit der Lösung ist ...


Aphorismen bedienen sich einer Reihe unterschiedlicher Stilmittel, wobei manchmal gleich mehrere davon zum Einsatz kommen. Zu nennen sind hier unter anderem die Paradoxie, die Übertreibung, die Metapher, der Alogismus (Widersinn, unlogischer Sachverhalt), die Doppeldeutigkeit, die Ironie oder das Wortspiel.

Ein Meister seines Faches ist sicher der deutsche Philosoph Klaus Klages, der durch zahlreiche Publikationen und nicht zuletzt durch seine Abreißkalender manchen Lesern ein Begriff sein wird. Er sammelt nicht nur Zitate für seine Kalender und Bücher, sondern hat Tausende eigener Aphorismen nicht nur unter seinem eigenen Namen, sondern auch unter diversen Pseudonymen veröffentlicht.

Die Naturwissenschaften kommen in seinem Werk für das breite Publikum naturgemäß eher selten vor, aber das folgende aus seinem Buch "Das Schlimmste am Humor ist der Ernstfall" ist eines seiner zahlreichen Wortspiele mit Doppeldeutigkeit:

Bei den Chemikern ist das Problem immer die Lösung.
Klaus Klages (*1938)

Auch zum Thema Internet hat er einige nette Aphorismen verfasst, die sicher an dieser Stelle zukünftig auch noch Verwendung finden werden.

» Über Klaus Klages

» "Das Schlimmste am Humor ist der Ernstfall", Klages Kalender Verlag 2003 (ISBN 3-00-011112-3)

» Stilmittel bei Aphorismen

Autor: Dr. Torsten Beyer


» Kommentieren


Abonnieren:

Empfehlen: