Unsere Seite auf

Labor Blog

16.03.2017

Was sagt eine Analyse über den Analytiker aus?


Dieser Aphorismus wurde ursprünglich wahrscheinlich eher für die Psychoanalyse verfasst, lässt sich aber nach meiner Sicht auch treffend für die chemische, pharmazeutische oder medizinische Analytik verwenden:


Die meisten Analysen sagen mehr über den Analytiker aus als über das Analysierte.
Simonares (*1977)


Da der Autor unter einem Pseudonym auftritt und offenbar keine eigene Webseite besitzt, können wir über seine ursprüngliche Intention nur spekulieren. Aber ein guter Aphorismus ist auch dadurch charakterisiert, dass er sich auf ganz unterschiedliche Lebenssituationen anwenden lässt.

Natürlich ist der genannte Zusammenhang von Durchführung und Ergebnis einer Analyse in höchstem Maße unwillkommen und man versucht daher den Faktor Mensch in der Qualitätskontrolle-/sicherung durch SOPs, Regelkarten etc. zu minimieren, vollständig ausschließen lässt er sich aber wohl nicht...

Um die Schuld für falsche Ergebnisse einer Laboranalyse nicht alleine auf den Ausführenden einer Analyse zu schieben, da mögliche Geräteeinflüsse - beispielsweise durch fehlerhafte Software, Elektronikfehler, Eichung, Kalibrierung etc. - genauso unerwünscht sind, könnte man den Aphorismus auch folgendermaßen umformulieren:


Analysenergebnisse sagen manchmal mehr über den Gerätehersteller aus als über das Analysierte.


—> Quelle

Autor: Dr. Torsten Beyer


—> Kommentieren


Abonnieren:

Empfehlen: