23.02.2017

Auch Fehlschläge und Misserfolge sind Forschungsergebnisse!


Dem Erfinder der Glühbirne und Vorreiter in der Elektrotechnik Thomas Alva Edison wird der folgende Ausspruch zugeschrieben:

Ich habe nicht versagt. Ich habe mit Erfolg zehntausend Wege entdeckt, die zu keinem Ergebnis führen.
Thomas Alva Edison (1847-1931)

Diesen Satz können wahrscheinlich besonders diejenigen unterschreiben, die in den Laboratorien der Forschungsabteilungen arbeiten. Wie oft muss man gerade in diesem Bereich Misserfolge oder Rückschläge hinnehmen oder sich für (noch) nicht erbrachte, vom Chef geforderte erfolgreiche Ergebnisse rechtfertigen.

Allerdings gibt es von Edison auch die positiv formulierte Variation dieses Zitates:

Erfolg ist ein Gesetz der Serie und Misserfolge sind Zwischenergebnisse.
Wer weitermacht, kann gar nicht verhindern, dass er irgendwann auch Erfolg hat.

Je nachdem, welche Quelle man befragt, differieren die Angaben über die Person Edison und sein Leben und Wirken erheblich; aber darüber, dass Höhen und Tiefen, Erfolg und Misserfolg gleichermaßen sein Leben prägten, sind sich alle einig. Letztendlich lässt aber seine nicht von der Hand zu weisende und bis heute andauernde Berühmtheit den Schluss zu, dass sein Leben unterm Strich doch erfolgreich war.

In diesem Sinne: Ärmel des Laborkittels hochkrempeln, und ran an die Versuche. Manchmal sind die erfolgreichsten Ergebnisse ja auch gar nicht geplant. Davon könnte uns Alexander Fleming, der Entdecker des Penicillins, sicher ein Lied singen.

Autor: Anke Fähnrich


» Kommentieren


Abonnieren:

Empfehlen: