Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

15.03.2016

Highlights im Rahmenprogramm der analytica 2016


Die internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie (10. bis 13. Mai 2016, Messe München) wird neben der Ausstellung und den hochkarätigen wissenschaftlichen Vorträgen wieder mit glänzen. Besucher können sich schon jetzt auf die beliebten Programmpunkte Live Labs und praxisorientierte Foren freuen.

Live Labs

Wie sieht heute ein modern ausgestattetes Labor aus, und welche Geräte werden in der Material- und in der Lebensmittelanalytik eingesetzt? Wer sich davon live ein Bild machen möchte, sollte die Präsentationen in den Laborzeilen, dem Live Lab Materialanalytik in Halle B 1 und dem Live Lab Lebensmittelanalytik in Halle A 3, nicht verpassen. Experten aus Industrie und Wissenschaft referieren in 30-minütigen Vorträgen und Live-Demonstrationen über neueste Entwicklungen in der Materialanalytik, zum Beispiel aus den Bereichen Probenvorbereitung, Stoffklassen oder Qualitätssicherung. Im Bereich Lebensmittelanalytik geht es um Innovationen in der Pestizid- und Rückstandsanalytik, um Nachweismöglichkeiten von Antibiotika und anderen Pharmaka oder um die Mykotoxinanalytik und um vieles mehr. Die Besucher erhalten praxisnahe Einblicke und können vor Ort alle gängigen Verfahren oder spezifische Methoden in realer Laborumgebung erleben. Die Vorträge finden von Dienstag bis Donnerstag jeweils um 11:00 Uhr, 13:00 Uhr und 15:00 Uhr sowie am Freitag um 11:00 Uhr und um 13:00 Uhr statt.

Wissensplattform analytica

Die analytica ist nicht nur der bedeutendste Branchentreff für Fachleute aus Labortechnik, Analytik und Biotechnologie - die internationale Leitmesse ist auch eine Plattform, bei der die Besucher maßgeschneidertes, wertvolles Wissen mit nach Hause nehmen können. Vor allem junge Start Ups aus den Life Sciences profitieren am dritten Messetag von den Tipps der Profis am Finance Day in Halle A3. Im Mittelpunkt stehen diesmal die Möglichkeiten für junge Unternehmer, auf dem amerikanischen Markt Fuß zu fassen. Andy Goldstein gibt mit seinem Vortrag "Entrepreneurial Thinking: A key to success for German BioTech Startups" Hilfestellung für die Unternehmensgründung in den USA. Jonathan Fassberg geht in seinem Vortrag "Going to the States - Adressing US-Investors: What do German Biotech Companies have to consider" darauf ein, mit welchen Herausforderungen deutsche Jungunternehmen zu rechnen haben und wie sie amerikanische Investoren mit ihren Ideen überzeugen.

Neue Therapieansätze durch die personalisierte Medizin

Welche Möglichkeiten bietet die personalisierte Medizin bereits heute, und wo stoßen die neuen Technologien auf ihre Grenzen? Am Fokustag "Personalisierte Medizin" am 13. Mai 2016 im Forum Biotech dreht sich alles um die individuelle Therapie dank moderner Diagnostik und Gentherapie. Koryphäen aus Forschung und Industrie berichten über aktuelle Fragestellungen und nehmen eine Standortbestimmung vor. Spannende Themen stehen auf dem Programm: Prof. Dr. Theodor Dingermann, Goethe-Universität Frankfurt am Main, beschäftigt sich in seinem Vortrag mit der Frage "Personalisierte Medizin: 15 Jahre Humangenom - wie geht es weiter?" Im Panel 1 diskutieren Vertreter der Forschung sowie des Verbands der Ersatzkassen und der Arzneimittelhersteller über das Thema "Stratifiziert, personalisiert, präzisiert - Neue Diagnostika und Therapien von der Entwicklung zum Point-of-Care". Ein Highlight verspricht das Panel 2 zu werden: "Volume, Velocity and Variety - from Big to Smart Data" lautet der Titel der hochkarätig besetzten Diskussionsrunde mit Vertretern von SAP SE, Molecular Health sowie dem Hasso-Plattner Institut.

Darüber hinaus organisiert die Fachgruppe Life Science Research des Verbandes der Diagnostica Industrie am Dienstag und Mittwoch, jeweils von 12 bis 14 Uhr, Vortragsreihen zur Personalisierten Medizin im Forum Laboratory & Analysis. Themen sind unter anderem "Genome Engineering am Beispiel HIV", "Measuring tumor load with personalised Droplet Digital PCR assays" sowie "Diagnose Krebs: erst testen, dann therapieren!".

Praxis-Foren mit Tipps für die Laborarbeit

Auf der analytica erhalten Besucher Antworten auf viele aktuelle Fragen zur täglichen Arbeit im Labor. Auch in diesem Jahr zeigen Praktiker in den Foren Biotech und Laboratory & Analysis marktfähige Produktinnovationen und stehen mit ihrer Kompetenz den Besuchern Rede und Antwort. Die Experten im Forum Biotech stellen in Best Practice Vorträgen die neuen Methoden für die Life Sciences vor und im Forum Laboratory und Analysis geht es vor allem um das Optimieren von Laborprozessen. Der Besuch der Foren ist im analytica Ticket enthalten.

Quelle: Messe München GmbH




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: