Unsere Seite auf

Nachrichten und Pressemeldungen aus Labor und Analytik

15.03.2016

LAUDA feiert 60-jähriges Unternehmensjubiläum


Vor sechs Jahrzehnten, am 1. März 1956, gründete Dr. Rudolf Wobser in Lauda-Königshofen das Messgerätewerk LAUDA DR. R. WOBSER KG, das sich speziell mit Innovationen neuartiger Laborthermostate im Baukastensystem sowie Kältethermostaten mit maschineller Kühlung schon in den ersten Jahren rasch auf dem Markt etablieren konnte. Weitere wegweisende Neuentwicklungen waren unter anderem Industriesysteme (1964), Messgeräte (1967) und die weltweit ersten Thermostate mit Mikroprozessortechnik (1982).

Aufgrund der immer umfassenderen Produktpalette firmierte das Unternehmen 1989 vom Gründungsnamen zur heutigen LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO. KG, unter der weitere maßgebliche Neuentwicklungen und Innovationen sowie Schritte des Marktausbaus erfolgten, zum Beispiel der erste Umlaufkühler (1994), die LAUDA Ecoline (1997) und zur Jahrtausendwende die neue Produktgattung der Prozessthermostate für die Verfahrenstechnik.

Insbesondere in den vergangenen Jahren hat die LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO. KG Meilensteine ihrer Firmenentwicklung und ihres weltweiten Expansionskurses erleben können, wie etwa die Gründung der LAUDA France in Roissy bei Paris im Jahr 2005. Drei Jahre später wurden Niederlassungen in Lateinamerika, China und den USA bewerkstelligt. Mit der neuen Produktionshalle mit Bürogebäude bei einem Investitionsvolumen von rund 3 Mio. Euro bekam die Geschäftseinheit Heiz- und Kühlsysteme ebenfalls 2008 Platz für weiteres Wachstum. 2009 präsentierte LAUDA auf der ACHEMA, dem Weltforum und der Leitmesse der Laborgeräteindustrie, eine Geräteoffensive. Dort trafen sich beim LAUDA World Meeting erstmals alle Mitarbeiter der bis dahin sechs LAUDA Auslandsniederlassungen.

Ein Jahr darauf führte LAUDA in Europa ECO Kältethermostate mit natürlichen Kältemitteln ein, mit denen Anwender im Sinne des Klimaschutzes einen Beitrag zur Reduzierung des Treibhauseffektes leisten können. Im selben Jahr 2010 konnte eine Umsatzsteigerung von fast 40 Prozent und mit 53 Mio. Euro ein neuer Umsatzrekord erzielt werden. 2011 erwarb LAUDA einen spanischen Hersteller industrieller Umlaufkühler und führte die Produktionsstätte am Standort Terrassa in Spanien weiter. Im Folgejahr gründete LAUDA in Birmingham (England) die nächste Auslandsgesellschaft.

2013 wurde nach rund zweijähriger Bauzeit mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 6,2 Mio. Euro in Lauda ein neues Logistikzentrum und eine neue Produktionshalle eingeweiht. Ein Jahr später gelang dem weltweit führenden Hersteller von Temperiergeräten, -anlagen und Messgeräten mit dem Kauf von Noah Precision, einem speziellen Entwickler und Produzenten für thermoelektrische Temperiergeräte, als neue Tochter ein weiterer strategischer Expansions-Coup. Ebenfalls 2014 baute LAUDA seine internationale Präsenz durch Gründung der 100-prozentigen Tochtergesellschaft LAUDA Italia aus, die sich um den stärkeren Ausbau des Geschäfts in dem wichtigen europäischen Markt kümmert. Im selben Jahr erweiterte LAUDA seine Geschäftsführung mit Dr. Marc Stricker, der die Bereiche Betrieb, Forschung & Entwicklung, Informationstechnologie und Qualitätsmanagement steuert sowie seit diesem Jahr die internationalen Entwicklungsaktivitäten koordiniert.

Ab dem 1. März 2015 übernahm die 100-prozentige Tochtergesellschaft LAUDA Scientific die Entwicklungs-, Vertriebs- und Serviceaktivitäten für die LAUDA Messgeräte. Neben Dr. Gunther Wobser wird die Gesellschaft von Dr. Ulf Reinhardt als Geschäftsführer geleitet. Mit dessen Expertise und Forschungskompetenz sowie langjährigen Partnerschaften wurde das Unternehmen um neue zukunftsweisende Technologien und Verfahren erweitert - "immer im Hinblick auf die aktuellen Anforderungen in den Laboren und Produktionsstätten seiner Kunden", wie Wobser und Reinhardt übereinstimmend hervorheben.

Quelle: LAUDA Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG




—> alle Nachrichten dieser Firma

Abonnieren:

Empfehlen: