Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Thallium mit AAS

Autor(in): dieter projahn am 03. November 2003 um 09:27:10

Antwort auf: Thallium mit AAS eingetragen von Hossein am 13. Oktober 2003 um 16:24:48

Hallo Hossein,

wenn die Probe chloridfrei ist, kann Tl mit Pd als Modifier bestimmt werden, Pyrolysetemp. max. 800 °C.
Sind noch nennenswerte Chloridkonzentrationen vorhanden, muss die Probe mit Schwefelsäuremodifier gemessen werden (z. B. alle Proben 1%ig an Schwefelsäure ansetzen), max. Pyrolysetemp. 600 °C.
Bitte bestimmen Sie die Wiederfindung für Tl in der Probe, Deuteriumkorrektur kann u.U. Probleme durch strukturierten Untergrund nicht vollständig beseitigen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dieter Projahn
Varian Deutschland GmbH



Abonnieren:

Empfehlen: