Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Re: Enantiomerentrennung

Autor(in): Sauber am 15. Oktober 2003 um 14:52:54

Antwort auf: Re: Enantiomerentrennung eingetragen von PD Dr. Thomas Jira am 01. Oktober 2003 um 09:32:53

Hallo Herr Jira,
wie sieht es mit der Kontrolle von einem synthetisch hergestellten Peptid auf Enantiomerenreinheit der einzelnen AS aus? Da ich erst hydrolysieren muß (mit z.B. HCl) wie für die normale ASA, um zu den einzelnen AS zu kommen, generiere ich mir da vielleicht Racemisierungsartefakte.
Gruß
Klaus Sauber



Abonnieren:

Empfehlen: