Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Nachweis von Estrogenen im Trinkwasser mittels HPLC

Autor(in): Stefan Groß am 15. Mai 2003 um 19:04:49

Im Rahmen eines Interdisziplinären Projektes am Umweltcampus Birkenfeld sollen wir in Trinkwasserproben Estrogene mit Hilfe eines HPLC nachweisen.
Wir rechnen mit Konzentrationen im Nannogrammbereich und müssten somit die Proben aufkonzentrieren und eventuell vorhandene Störstoffe eliminieren.
Welche geeigneten Verfahren gibt es um diese Stoffe zu isolieren und aufzukonzentrieren?
Da unser doch erheblich begrentztes Budget nicht ausreicht um eine fertige Standardlösung käuflich zu erwerben, müssen wir improvisieren.
Wäre es möglich aus einer Antibabypille eine Standardlösung für den HPLC zu gewinnen und wie ?
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.



Abonnieren:

Empfehlen: