Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: TOC Analyzer

Autor(in): Bodo am 07. August 2009 um 16:20:38

Antwort auf: TOC Analyzer eingetragen von PEK am 31. Juli 2009 um 15:58:19

Hallo PEK,

ich kenne das System und somit die technische Konfiguration und Steuerungen nicht, denke aber das man eine Chance hat das ganze systematisch einzugrenzen.

Du hast auch nicht geschrieben wie Du/Ihr zur Feststellung kommt, dass Luftblasen vorliegen? Störpeak oder schlechte Reproduzierbarkeit?

Q1: Kann die Probe durch einen Druckprozess oder kalte Temperaturen bei der Probenahme gegenüber Atmosphärendruck und Probengebertemperatur übersättigt sein? Dann besteht die Gefahr das die Probe sehr leicht beim Ansaugen ausgast.

Q2: Was kann noch zu Ausgasungen führen? Nadel/Ansaugweg verstopft/verjüngt und Bildung von Unterdruck? Umschaltventil verschließen und zu hoher Innenwiderstand? Kolben zieht und baut wieder Unterdruck auf.

Q3: Spritzenkolben verschließen, so dass über den Kolben Luft in die Spritze gelangt? Q1-Q3: Kann man die Ansauggeschwindigkeit variieren, respektive noch deutlich reduzieren?

Q4: Wird die Probe über ein x-Wegeventil aufgegeben an dem Gas anliegt? Kratzer im inneren Rotor können zu Gas/Lufteintrag führen.

Q5: Alle Übergangsverschraubungen prüfen: Alle fest und dicht? Möglichkeit von Totvolumina infolge ungenügendem Einbau?

Grüße

Bodo




Abonnieren:

Empfehlen: