Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Chrom im alkalischen oxidieren (ohne H2O2), Mögl.Zerstörung H2O2

Autor(in): Jürgen H. am 24. April 2009 um 15:28:54

Antwort auf: Chrom im alkalischen oxidieren (ohne H2O2), Mögl.Zerstörung H2O2 eingetragen von Dirk B. am 03. April 2009 um 12:57:32

Für unsere photometrische Titanbestimmung als Peroxodisulfatotitan(IV)-säure verwenden wir auch 30%tiges H2O2. Da die Blasenbildung des überschüssigen H2O2s in der Photometrie stört, zersetzen wir es im Ultraschallbad. Ob diese Zersetzung aber so vollständig ist, damit bei ihnen keine Störungen in der Analytik auftreten, kann ich allerdings nicht sagen. Für unsere Photometrie genügt es.




Abonnieren:

Empfehlen: