Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Re: Re: Cr-Bestimmung per GF-AAS in Pottasche (hohe Salzfracht)

Autor(in): mercury am 27. März 2009 um 11:36:37

Antwort auf: Re: Re: Cr-Bestimmung per GF-AAS in Pottasche (hohe Salzfracht) eingetragen von mercury am 27. März 2009 um 11:01:46

Hallo,

sorry, das Posting mit dem Faktor 50 hab ich zu spät gesehen.
Bei dem Faktor misst Du also um 3ppb rum, das ist OK (Probenvolumen??). Wie hoch ist denn die gesamte Salzfracht in der Probe?
Also, versuch mal Mg-Modifer, ansonsten solltest Du mal das gesamte T-Programm (und Autosamplerprogramm) posten. Was auch manchmal hilft ist, nicht die superschnelle Heizrate (bei Dir 0.8 s) zu nehmen, sondern das etwas zu verlangsamen (so ca. 1.5 s).
AT auf 2500, wie schon gesagt. Sollte vom Signal her kein Problem geben.




Abonnieren:

Empfehlen: