Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Deformierter ISTD-Peak!

Autor(in): Julia am 20. März 2009 um 11:30:41

Antwort auf: Deformierter ISTD-Peak! eingetragen von Melanie am 13. März 2009 um 09:27:30

Hallo Melanie,

hat sich die Retentionszeit auch verschoben? Oder ist die konstant geblieben?

Meine Vermutung ist trotzdem aber eher, dass die Säule nicht mehr okay ist. Da Du schreibst, dass alle 40 Injektionen die Splitleitung verstopft ist, habt Ihr offenbar eine sehr hohe Matrixbelastung. Vielleicht ist etwas in der Matrix, was die Deaktivierung der Säule torpediert hat? Noch wahrscheinlicher ist, dass hochsiedende Matrixbestandteile nicht nur die Splitleitung verstopfen, sondern auch die Säule belegen (und nicht mehr eluieren).

Die meisten Probleme treten ansonsten ja immer im Injektor auf, aber da Du den Liner regelmäßig wechselst, die Säule nochmal abgeschnitten hast etc., vermute ich eher dass die Säule ihre beste Zeit bereits hinter sich hat. Um was für eine Phase handelt es sich? Es gibt noch die Möglichkeit, bei einigen Säulenphasen, dies zu spülen, oder auch längeres Ausheizen, um den Dreck zu entfernen. Aber wahrscheinlich hilft das nicht mehr viel.
Sollte die Säule tatsächlich nicht mehr ok sein, sollte man bei der nächsten über eine Guard-Column nachdenken, die die Trennsäule schützt.

Viele Grüße und hoffe es hilft,

Julia

P.S. Lass uns wissen, was es denn nun war, wenn Du die Lösung hast




Abonnieren:

Empfehlen: