Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Instabilität der Software bei Shimadzu-GC 17A

Autor(in): Dr. U. Rudolph am 27. Februar 2009 um 11:45:59

Antwort auf: Instabilität der Software bei Shimadzu-GC 17A eingetragen von Dr. Helmut Weidlich am 13. Februar 2009 um 16:43:18

Hallo Herr Weidlich,

der Sprung von W98 auf W2000, XP etc. ist immer sehr problematisch, da die 16bit Treiber nicht unter 32 bit Systemen laufen - Jedenfalls nicht stabil..
Da Sie über Instabilitäten berichten nehme ich an dass Windows des öfteren abgestürzt ist. Manchmal hilft es schon wenn im temp / tmp Verzeichnis die nach Abstürzen verbliebenen tmp Dateien gelöscht werden, die Platz wegnehmen und das System langsam machen, weil Windows vor Anlage neuer tmp-Dateien erstmal nachsieht, welche Namen schon benutzt werden. Führt auch u.U. zu Time out Fehlern.
Anschließend empfiehlt sich noch ein defrag Lauf.
Wenn auf dem Rechner mehrfach Programme installiert, entfernt oder upgedated wurden, ist die Registry stark aufgebläht worden, da viele Einträge nicht korrekt entfernt oder aktualisiert werden. Hier hilft die Verwendung entsprechender Software (Regcleaner etc.)

Sollte dies alles nichts helfen, kann ich Ihnen unsere universelle Software anbieten, die auch Daten von Ihrem GC übernehmen und diesen ggf. komplett vom PC aus steuern kann.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Rudolph
+49 201 33 000 98
Fax +49 201 33 000 99




Abonnieren:

Empfehlen: