Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Re: Amine Derivatisierung mit 3,5-Dinitrobenzoylchlorid

Autor(in): Dr. Henning Zobel am 03. Dezember 2008 um 08:22:04

Antwort auf: Amine Derivatisierung mit 3,5-Dinitrobenzoylchlorid eingetragen von Gregor am 28. November 2008 um 11:09:25

Auf Anhieb fallen mir 2 Lehrbücher ein, in denen die Derivatisierung beschrieben ist. Unter dem Stichwort "SCHOTTEN-BAUMANN-Reaktion" und EINHORN-Variante finden Sie im ORGANIKUM die Vorschriften für die Derivatisierung. Diese klappt aber nur bei primären und secundären Aminen. Tertiäre Amine lassen sich nur zur quarternären Ammoniumsalzen alkylieren. Die Vorschriften sind jedoch nicht für die HPLC gemacht, d.h. die Aufarbeitung der Reaktionsprodukte muss entsprechend angepasst werden, wofür die SPE unter Verwendung von C18-Kartuschen u.a. geeignet ist. Ein weiteres Buch, das die Derivatisierung beschreibt ist das Buch von STIG VEIBEL: Analytik Organischer Verbindungen, das im Akademie-Verlag erschienen war (möglicherweise nur noch antiquarisch aufzutreiben). Sie können mich gern unter o.g. e-Mail-Adresse noch einmal konsultieren.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Henning Zobel




Abonnieren:

Empfehlen: