Unsere Seite auf

Diskussionsforum zu allen Fragen in Labor und Analytik


Thema: Analysenmethode für Elektropolierelektrolyt

Autor(in): Galvanotechniker am 26. September 2008 um 09:29:35

Hallo,

ich bin Laborleiter in einer Lohngalvanik und suche eine Analysenmethode um die Bestandteile eines Elektropolierelektrolyten zu analysieren. Der Elektrolyt ist ein Gemisch konzentrierter Schwefelsäure, konzentrierter Phosphorsäure und Chromsäureanhydrit ohne Zusatz von Wasser. Die Werkstücke aus rostfreiem Stahl werden anodisch geschaltet, und durch den Stromdurchgang wird ein Metallabtrag erreicht, der bei korrekter Zusammensetzung einen Poliereffekt bewirkt.
Durch die Metallauflösung ist in der gealterten Arbeitslösung mit Metallkonzentrationen im zweistelligen g/l Bereich zu rechnen. Ich benötige eine Analysenmethode, die möglichst preisgünstig die Konzentrationen an Schwefelsäure, Phosphorsäure und Chromsäure liefert.... Die einzige Möglichkeit, die mir bisher einfiel, ist Anionen-Ionenchromatographie mit NaOH Eluenten nach vorheriger Abtrennung der Kationen durch Selektivionenaustauscherkartuschen. Ich denke aber, dass dazu eine erhebliche Verdünnung von mindestens 1:1000 oder 1:5000 erforderlich und die Genauigkeit nicht besonders hoch ist. Abgesehen davon ist die Methode nicht wirklich preisgünstig...




Abonnieren:

Empfehlen: